Beiträge von Craterelle

    Nachschub kommt morgen voraussichtlich am frühen Nachmittag.


    Ich habe euch auch nicht verstanden, konnte das aber gelassen hinnehmen, weil ich ihn schon bestätigt bekommen hatte. Beim APR ist das schwieriger, zumindest ich war mir da nur ganz selten meiner Lösungen so sicher, dass ich vermeintliche Zaunpfähle ignoriert hätte.

    Ahoi Claudia, ist noch nicht so richtig Badezeit. Die Ostsee ist noch sehr erfrischend, so 16-17° wohl. Bei Wetter wie letzte Woche in Berlin wäre ich wohl hineingesprungen, jetzt war es nur ein Fußbad (Gattung Wasserfüße :gzwinkern:). Aber fein geregnet hat's die Nacht durch, wobei da wohl eher Rotfüßchen von profitieren wird, ich bin nicht mehr so lange hier.


    Der Hainbuchenmilchling hat mich nicht zum Kosten verlockt. Dünn geschnitten und in Fett ausgebacken habe ich mal wollige Milchlinge versucht, das war soweit ok (die Schärfe ist dann nicht mehr spürbar), aber kein kulinarischer Höhenflug und eine sehr fettige Angelegenheit.


    LG, Cratie

    Rotkehlfüßchen, eine schöne Zeit am Meer wünsche ich dir!


    Jörg, in Berlin hat es gestern tatsächlich kräftig geschüttet, aber der Boden ist so tiefgründig ausgetrocknet, dass ich nicht an nennenswerte Auswirkungen glaube.


    Die Netzhexen hätte ich schon länger probieren wollen, hatte aber sonst auch immer nur bis in den Hut hinein bewohnte. Und im direkten Vergleich mit dem Perlpilz haben sie auch geschmacklich eher geschwächelt.

    Eigentlich wurde mir gesagt, es wäre hier im hohen Norden gar schrecklich trocken. Aber nicht so trocken wie in Berlin. Der zweite Wulstling für mich in diesem Jahr, der erste Ritterling, der erste Täubling, der erste Milchling, allesamt unter einer einzigen Hainbuche, nur die Netzhexen ein paar Meter weiter.

    (Perlpilz und Netzhexen waren im Hut tatsächlich noch madenfrei und fanden den Weg in die Pfanne, die anderen wurden als Anschauungs- und Demonstrationsmaterial mitgenommen.)


    Im Wald ist allerdings tatsächlich auch hier wenig los. Etwas, was ich für potentielle Phytoparasiten hielt, entpuppte sich nach etwas Recherche als Gallmilben. Wäre auch ein hübsches B-Rätsel.


    LG von der Ostsee,

    Craterelle

    Habichtspeter,


    alles Gute zum Ehrentag! Leider fand ich heute morgen keine Zeit mehr die weiße Glockenblume abzulichten, die neu in meinen Garten eingewandert ist, deshalb ersatzweise eine von Pixabay ausgeliehene:


    (Bild von kie-ker)


    Feier kräftig und mit soviel Pflonk und Pling wie angemessen!


    LG, Cratie

    Willst du vor, Hans? Ich kann ja manchmal (wie zuletzt beim Wasserkreisling) nicht eine Minute abwarten, wenn ich gerade eine Idee habe, aber mein nächstes liegt bereits ein paar Tage und ist entsprechend schon ein wenig ausgekühlt.

    Ich hatte beim letzten Rätsel Startschwierigkeiten, überhaupt erstmal bis zum Nabeling zu kommen. Irgendwie hatte sich in meinem Kopf die Vorstellung manifestiert, dass innere Organe dargestellt werden sollten. Zeichnerisch ist so eine Art halber Röntgenblick ja möglich. Keine Ahnung was nun genau, Zwölffingerdarm (nicht dass mir dazu wirklich eine Pilzart einfiele) oder irgendetwas dergleichen vielleicht. Meine anatomischen Kenntnisse sind meilenweit von sattelfest. Aber als ich dann mal auf der Spur war, habe ich kurz die Inhaltsverzeichnisse meiner Pilzbücher konsultiert und zack, da war er.


    Den Joker fand ich insofern etwas hinterhältig, dass zwar die deutschen Begriffe deutlichst hervorgehoben waren, aber Omphalitis eben so extrem dicht an Omphalina ist. Ja ja, diese blauen Elefanten immer.


    Schön gemacht auf jeden Fall, Grüni!

    Ahoi Grüni, ich glaube der Joker ist gar nicht so leicht. Mich zumindest hätte das Begriffspaar im ersten Bild eher aus der Spur gebracht. Ich würde dazu gern einen Publikumsjoker werfen, nur finde ich noch kein passendes Bild. Aber du hast ja auch noch was im Ärmel, glaube ich.


    Ansonsten würde ich eher dazu raten, sich auf den zweiten Bildteil (b+c) zu konzentrieren und dabei wissenschaftliche Namen einfach ganz und gar zu vergessen.


    Quak, Cratie hat gesprochen

    Hallo Safran und Zimtsternchen,


    bei uns waren die Sklerotienporlinge Zufallstreffer, nachdem wir kürzlich bei Offenbach auch schon einen (überalterten) hatten. Vorher habe ich den auch jahrelang vergeblich gesucht, vielleicht hat er ein gutes Jahr.


    Den Riesenträuschling habe ich vor längerer Zeit mal in Massen auf mit Stroh gemulchten Beeten gefunden. Damals dachte ich aber, mir würde nichts entgehen, wenn ich ihn stehenlassen.


    Bei Shitake fehlt noch ein Eintrag von mir, ich muss nochmal eine Kostprobe mit frischen machen. Die letzten getrockneten haben mir pur (eingeweicht, angebraten, durchgeschmort) nicht geschmeckt.


    LG, Craterelle

    Oh, es sind ja neue Arten und Personen dazugekommen ==Gnolm8

    Mir war so, als hätte ich das Breitblatt schon letztes Jahr hinter mich gebracht, aber wohl nichts notiert oder gar in die Liste eingetragen.


    Ich hatte inzwischen Gelegenheit, ein paar wenige Sklerotienporlinge zu kosten. Geschmacklich fand ich ihn eigentlich dem schuppigen Porling (nach Verkochen der Mehl/-Gurkennote) ähnlich, also stark umami ohne speziellen Geschmack nach irgendetwas, aber die Konsistenz war deutlich schuhsohliger, obwohl die Pilze nicht alt wirkten. Das hat dann doch einen Punkt Abzug gekostet.

    Ui, ich denke beim neuen besteht die Gefahr, in die falsche Gattung abzubiegen.

    Beim ersten Bild des letzten Rätsels hätte assoziiert werden können:
    Schnee... Flocken (nicht im Bild)
    Besen... Stiel (ein Stiel war ja auch schon im Bild zu sehen)

    Ei... Schnee
    Hexen... Besen
    wäre natürlich auch eine Möglichkeit gewesen, dann hätten wir ein Hexenei. Aber das ist ja nunmal keine Pilzart, sondern die Bezeichnung eines Entwicklungsstadiums.

    Und mit Publikumsjoker, Winterlied und Joker wurden die Flocken dann auch deutlich sichtbar, oder?

    LG, Craterelle

    Also: gesucht war der


    Flockenstielige Wasserfuß, Hydropus floccipes


    Gefunden haben ihn in dieser Reihenfolge


    KeiAhnungGrüni (und zwar blitzschnell :gbravo:)

    Josef-08

    Ipari

    Tricholomopsis

    Texten

    Brassella

    Habicht

    und nach dem Joker

    Wutzi


    Gratulation euch allen, da habe ich euch eine ziemlich harte Nuss vorgesetzt, denke ich. Mein nächstes Rätsel sollte wieder etwas leichter ausfallen.


    Commander Kagi, bitte übernehmen.

    Hallo zusammen, rätselt noch jemand und braucht mehr Zeit? Dann bitte mal Laut geben, andernfalls löse ich morgen auf und übergebe erstmal wieder an Grüni. Ich habe für danach noch eins vorbereitet.


    LG, Craterelle