Champignons im Garten

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 466 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Bläuling.

  • Hallo,


    bei mir im Garten sprießen wieder die Champignons, aber ich bin mir nicht sicher, was für welche es sind. Denn eigentlich hatte ich hier jedes Jahr mehrere Karbolchampignons, aber am selben Standort (lockere Pflanzbeete in einem schattigen Teil des Gartens, in der Nähe eines Komposthaufens) haben in den letzten Tagen andere Champignons die Köpfe aus dem Erdreich gereckt, die irgendwie anders sind als die Karbolis.


    Hier mal ein paar Fotos von einem Exemplar mit ca. 8 cm Hut-Durchmesser.





    Interessanterweise verfärbt er sich im Anschnitt nicht gelb, wie es die Karbolchampignons hier im Garten immer tun, sondern nach ca. 5-10 Minuten ist der Anschnitt rotbraun-rosa, wie man es tatsächlich eher von gekauften Champignons aus dem Supermarkt kennt. Er riecht auch eher unauffällig, zumindest nicht so streng wie ein Karbol-Champignon normalerweise.



    Können Agaricus bisporis und A. xanthodermus sich ein und denselben Standort teilen?



    Es grüßt


    Fungus74

  • Hi,


    mehr als Sect. Bivelares/Chitonioides wird ohne Mikro hier nicht gehen. Karbolis sind das nicht.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


    PSV-Prüfungstemine 2024: hier

  • Hey,


    stell doch auch noch ein Schnittbild rein. Ich sehe hier auf deinen Bildern auf dem Hut und der Schnittfläche am Stiel (abseits des braunen Flecks) eher gelbliche Töne. Vor allem auf dem Hut.


    LG Christopher

  • Hallo,


    der Pilz ist jetzt leider ein bisschen gammlig weil er bei der Wärme über Nacht auf der Terrasse lag, und die anderen Exemplare sind inzwischen so von Schnecken und anderem Getier zerfressen dass sie wenig aussagekräftig sind.




    Falls in den nächsten Tagen nocheinmal ein paar dieser Champignons an der Stelle sprießen, dann werd ich vielleicht nochmal ein besseres Foto machen.

  • Hallo Fungus,


    ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Champignons gerne erscheinen, wenn es eher trocken ist, denn feucht.


    Ich habe meist ein paar Behälter von z. B. Fleischsalat oder so dabei. Wenn ich einen Fund erst etwas später zum PSV bringen möchte, oder so, dann parke ich den Fund auch gerne im Kühlschrank. Damit er nicht so schnell verdirbt. Als Tipp von mir.