Zwei mir unbekannte Rindenpilze (?)

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema, welches 1.369 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von romana.

  • Hallo,

    gestern fand ich im Wienerwald zwei vermutliche Rindenpilze. Einer sieht aus wie ein Porling, aber ich denke, es ist eher ein Rindenpilz. Den zweiten hab ich mitgenommen, weil mir die Farben so gefallen, im Mikroskop sieht der aber ganz eigenartig aus - eine Anamorphe?


    Der poroide Pilz ist weiß und war auf einem Buchenast. Er ist ganz weich, weshalb ich einen Porling ausschließe.





    Die Sporen, falls es denn die dazugehörigen sind, messen 7-8 x 2,5-3.










    Der zweite Pilz ist ganz jung gelblich-weiß und verfärbt sich im Alter nach ockergelb. Er hat eine pulverige Oberfläche und ist ebenfalls ganz weich. Er wuchs auf einem liegenden Eichenast. Ich dachte zuerst an Tomentella, aber das passt glaub ich nicht. Ist das eine Anamorphe bzw. ein imperfektes Stadium?









    LG

    romana

  • Hallo,

    vielen Dank euch beiden für die Hilfe!

    Also doch Ceriporia... - dachte nicht, dass die so weich sind. Interessant!


    LG

    romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134-15 APR2021=119+10(4.Platz)+12(Wetten)=141-15 APR2022=126

  • Hallo Frank,


    mit KOH 3% wird der Pilz dunkelrot, würde ich sagen.

    Hier ein Foto:

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134-15 APR2021=119+10(4.Platz)+12(Wetten)=141-15 APR2022=126

  • Hallo Frank,


    das ist eine Anamorphe, von Hypoxylon cf. rubiginosum. Die filzigen/mehligen Strukturen an den Rändern sind das, was man hier auf Bild 2 sehen kann.




  • Hallo Pilzzentrum/lgb,


    in welchen Medien sind denn deine Aufnahmen gemacht worden?

    ist dein erstes Bild in Wasser, dein zweites Bild ev. in Lugol aufgenommen?


    LG, Martin

  • Hallo Martin,

    kein Lugol, nur Wasser, beim dritten Foto CB. Hypoxylon hat Anthrachinone, die in KOH ziemlich kräftig färben (gelb, orange, rot, purpur, bei Jackrogersella/Annulohypoxylon manchmal auch olivgrün oder braun).

    lgb

  • Hallo miteinander,

    vielen Dank für die kompetente Bestimmungshilfe! Ich konnte wieder viel lernen! Ich freue mich über den Fund der Ceriporia und finde es spannend, dass das Anamorph von Hypoxylon cf. rubigniosum so weich und staubig ist!


    LG

    romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134-15 APR2021=119+10(4.Platz)+12(Wetten)=141-15 APR2022=126