Hallo, Besucher der Thread wurde 345 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Unbekannter gelber Cortinarius

  • Hallo,


    Ich habe da wieder einmal einen Problempilz.

    Fund unter Fichte mit Buchen in der Nähe.


    Hut : bis 6,5cm breit , gelbocker , auffällig klebrig , Rand eingerollt.

    Auffällig : Alle 3 Exemplare hatten am Rand so eine Einbuchtung.

    Geruch schwach erdig.

    Sporenstaub rotbraun , 8,0-9,5x6,2-7,7µm , auffallend warzig

    HDS so 50% inkrustierte Hyphen , die nicht inkrustierten mit deutlichen Schnallen.

    Obwohl ich keine Schleierreste sehe glaube ich irgendwie an Cortinarius – aber welcher ?


    Grüße

    Norbert




    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo, Norbert!


    Cortinarius ist schon richtig.

    Du könntest den unteren Stielteil mal befeuchten, ob das noch klebrig / schmierig wird. Ich denke, das könnte ein Myxacium (Schleimfuß) sein.



    LG, Pablo.

  • Hallo Pablo,

    Der Fuß bleibt , war und ist trocken. Nur die Huthaut ist klebrig beim befeuchten.

    Es beruhigt mich aber , dass du auch nicht gleich weisst was das ist.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Norbert.S

    Hat den Titel des Themas von „Unbekannter gelber“ zu „Unbekannter gelber Cortinarius“ geändert.
  • Hallo Norbert

    Ich hätte da eine ockergelbe Velumzone am Stiel erwartet

    Leider sieht man den Stiel nicht von der Seite

    Mit der Annahme daß die Lamellen jung einen Blauton hatten, wäre das mal wieder

    Cortinarius delibutus

    Der Stiel kann, muss aber nicht klebrig sein

    Delibutus ist eigentlich kein richtiger Schleimfuss sondern ist genetisch recht nahe mit C.anomalus verwandt

    Mit dieser Sektion teilt er sich auch die subglobosen Sporen.

    Gruß

    Uwe

  • Hallo Uwe,

    Das mit der Velumzone kommt wohl hin.

    Ist aber eine Aufnahme jetzt schnell unter Kunstlicht.

    Danke dir.

    Gruß

    Norbert


    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hi.


    Ja, man kann da schon irgendwie erkennen, daß das Velum anfangs eher schleimig als fädig gewesen sein muss.

    Die Erklärung von Uwe zur Stellung von Cortinarius delibutus ist spannend: Das hat mich nämlich selbst auch schon hin und wieder irritiert, wie wenig klebrig die Stiele da oft sind im Vergleich zu manchen anderen Myxacien.



    Lg; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.