Hallo, Besucher der Thread wurde 404 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von coindigger am

Dunkelstieliger Flämmling (Gymnopilus picreus)

  • Guten Abend,


    vor zwei Tagen habe ich im Preiselbeeren-Kiefernwald (sauer, sandig) nördlich von Berlin auf einem Kiefernstumpf die abgebildeten Pilze gefunden.

    Es war schon gerade am dunkel Werden, so dass die Bilder nicht ideal sind, die Farben aber trotzdem recht korrekt.






    Sporenpulver ist rotbraun wie auf den oberen Bildern vorne rechts am Stumpf schon zu erkennen und zusätzlich zu Hause überprüft.


    Für mich müsste das ein Dunkelstieliger bzw. Rotbrauner Flämmling (Gymnopilus picreus) sein. Die Art soll recht selten sein. Allerdings passt das Habitat sehr gut. Letztes Jahr hatte ich die gleiche Art wohl schon an anderer Stelle in der Nähe.


    Bevor ich solche Pilze in der Zukunft vorschnell für diese Art halte, wäre mir aber wohler, wenn auch Ihr Experten diese Bestimmung für plausibel haltet.


    Lg

    Lars

  • Hi,


    plausibel ist das; aber ich würde diese Bestimmung noch mikroskopisch absichern, da im Zweifel auch G. penetrans so aussehen kann.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hi,


    sorry ich habe gerade noch Mal in der FN nachgelesen. Ich habe das mit G. sapineus verwechselt. ==Gnolm2 Ja wenn der so rotbraun gefärbt ist, dann sollte das passen. G. penetrans wird nicht so dunkel...


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Alles klar.

    Habe eben noch die Bilder von meinem Fund der gleichen Art vom Oktober 2020 von einem Standort nur wenige km vom aktuellen Fund entfernt herausgekramt. Damals bei besserem Licht. Hier sind sie:




    Die Art ist in der Gegend auch bereits kartiert, wie ich bei Pilze-Deutschland festgestellt habe.


    Lg

    Lars

  • Matsutake

    Hat den Titel des Themas von „Dunkelstieliger Flämmling (Gymnopilus picreus)?“ zu „Dunkelstieliger Flämmling (Gymnopilus picreus)“ geändert.
  • Die Art scheint in der Gegend bei mir gerade nicht selten aufzutreten: Am Freitag hatte ich nur knapp nördlich der Berliner Stadtgrenze mind. 5 Funde mit sehr vielen Fruchtkorpern im Kiefernwald. Schöner Pilz.

    Exakt dort habe ich die auch erstmalig bemerkt, bestimmt und finde sie seit dem immer wieder. :)

    Tom

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.