Hallo, Besucher der Thread wurde 360 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von pilzi2020 am

Röhrlinge?

  • Hallo liebes Forum,


    am Wochenende habe ich einen Haufen Parasole gefunden so wie eine Handvoll Röhrlinge (?)


    Die einen halte ich für Maronen, den einzelnen größeren für einen Butterpilz und bei den kleineren rötlichen mit Netzmuster habe ich gar keine Vermutung, denke aber sie sind ungenießbar. Das sind allerdings nur naive Mutmaßungen, deswegen würde ich mich über ein wenig Bestimmungshilfe freuen.


    Danke und Viele Grüße

    Pilzi

  • Hi,


    mit Maronen liegst du richtig. Danach kommt ein Goldröhrling. Die letzten sind Rotfußröhrlinge im weiteren Sinn. Bei einigen der Fruchtkörper sehe ich schon erste Schimmelspuren, d.h. sie sind defitiv nicht mehr essbar. Wie das bei den anderen FK aussieht, kann ich auf den Fotos nicht erkennen.


    Ich würde alle entsorgen. Für eine Artbestimmung der Rotfüße im weiteren Sinne braucht man immer ein komplettes Schnittbild; inkl. Stielbasis!


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort! Die Rotfüße habe ich gestern schon entsorgt, weil sie mir nicht ganz geheuer waren. Besteht eigentlich eine große Verwechslungsgefahr mit giftigen Pilzen bei Maronen und Goldröhrlingen?

  • Also die Maronen und den Goldröhrling muss ich nicht wegschmeißen, habe ich das richtig verstanden?

  • Servus Pilzi,


    du wirst hier kein Verzehrfregabe kriegen genau aus dem geschriebenen Grund, dass sich der Zustand eines Pilzes nicht anhand von Fotos beurteilen lässt.

    Es gibt Röhlinge, die recht leicht verderblich sind, wie z.B. Rotfüsse oder Birkenpilze. Ein Anhaltspunkt wäre es, mit den Fingern leicht auf den Hut zu drücken. Gibt das Fleisch nach und bleiben Dellen, vergiss ihn. Dazu muss man ihn nicht mal ernten, das kann man auch am gewachsenen Pilz prüfen. Zumindest, was deine Rotfüsse und den Goldröhrling betrifft, würde ich genau das vermuten.

    Das Resultat wäre im Übrigen u.U. eine veritable Lebensmittelvergiftung.


    Viele Grüße

    Andreas

  • Also die Maronen und den Goldröhrling muss ich nicht wegschmeißen, habe ich das richtig verstanden?

    Hi,


    nur noch mal zur Klarstellung. Ich schrieb "Ich würde alle entsorgen." "Alle" meint auch alle deiner gesammelten Fruchtkörper.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.