Hallo, Besucher der Thread wurde 231 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Porling, Rindengedöns & Co.

  • Hallo allerseits,

    einige Krusten und Zeugs von Holz von heute

    1) gleich neben der Espe, an der Inonotus rheades wächst, wo ich nicht verpassen möchte, wenn die neuen Fruchtkörper kommen, gibt es an einer toten, geneigten, dünnen Espe diese ins Rosa gehende Kruste


    2) an einem im vorigen Jahr gesägten Hasel wächst dieses Zeug, wo ich mir nicht sicher bin, ob das jetzt nun erst Myzel ist oder schon der Frk.



    3) damit auch mal was dabei ist, wo ich den Namen kenne, Pseudohydnum gelatinosum in jung, wie üblich an dickeren Fichtenstubben - nicht häufig, aber immer mal wieder anzutreffen.


    4) ein Porling an Hasel, den ich am ehesten als Hapalopilus nidulans bezeichnen würde, aber darf der so eine deutlich abgesetzte Zuwachskante haben? Zudem wächst der nicht an den beiden Stellen, wo ich den im Winter gefunden hatte - Ortstreue vorausgesetzt. Beim Schneiden weich, aber zäh.

    5) der Rest ist an einem auf dem Boden liegenden Zweig von Traubenkirsche (Prunus padus), ein Substrat, an dem ich noch nicht so viel hatte

    ein weißer, feinporiger, resupinater bis kleine Hüte bildender Pilz, oberseits bräunlich, filzig. In älter ist der gelblich, ocker. Skeletocutis nivea scheint mir hier ein plausibler Arbeitstitel.



    6) Ein Raspelpilz, mit weißen Eindringlingen vom Vorgenannten

    und 6a) etwas, das wie ein Verformung von Nr. 6 aussieht, vielleicht durch Fremdpilz? Oder ist das ein anderer Pilz?


    Danke für's Anschauen und Vorschläge (Belege habe ich noch keine genommen, falls Interesse besteht, kann ich aber welche der Halde hinzufügen :D )

    LG, Bernd

  • Hallo,


    ich würde auch auf Peniophora polygonia tippen bei Nr. 1

    Nr. 2 sieht nach einer Phanerochaete (sordida/livescens) aus, muss aber mikorskopiert werden.

    Der Porling an Hasel ist die Rötende Tramete (Daedaleopsis confragosa)

    Der letzte ist eine Schizopora.


    beste Grüße,

    Andreas

  • Morgen!


    Für 5) passt Skeletocutis nivea agg. makroskopisch gut. Die einzelnen Arten innerhalb des Aggregats sind allerdings kaum morphologisch bestimmbar, selbst wenn man die Beobachtung potentieller Wirtspilze mit einbezieht.

    Nr. 6) könnte eine Schizopora sein, könnte sich aber auch als noch was Ausgefalleneres entpuppen. Rindenpilze mit solchen Zähnchen gibt es viele, auch aus ganz unterschiedlichen Gattungen.

    Also Beispiele mal Kneiffiella barba-jovis:




    Oder Hyphoderma transiens:




    Oder Phlebia aurea:




    ... und viele weitere, ich kann den Fund nicht einordnen.



    LG; Pablo.

  • Hallo,

    Vielen Dank, dass der Porling an Hasel Daedaleopsis confragosa ist, ergibt natürlich Sinn, denn hatte ich bisher nur in ausgewachsen, relativ zahlreich an verschiedenen Substraten. Deswegen kam der mir auch so bekannt vor.

    Der Vorschlag Peniophora polygonia ist auch sehr plausibel, trotz Vorbehalt würde ich den so ablegen.


    Beorn , dass sich Nr. 6 so nicht bestimmen lässt, ist mir schon klar (hätte ich bei Nr. 1 auch nicht erwartet), aber was hat das mit 6a) auf sich? Ist das eine andere Art, Alterserscheinung oder Befall mit Pilz, Virus etc.?


    LG, Bernd

  • Moin!


    Zu 6a gibt es in der Tat verschiedene Möglichkeiten, was das zu bedeuten hat.

    Das können die Fruchtkörper von zwei verschiedenen Arten sein, die gegenseitig um ihren Platz am Substrat kämpfen.

    Das können aber auch alte und jüngere Fruchtkörper der selben Art sein, entweder zwei verschiedene Organismen oder zwei Fruchtkörperperioden von einem einzelnen Organismus. Oder es ist alles ein fruchtkörper, der aber in einem bestimmten Bereich von einem anderen Organismus angegriffen wurde, von einem Schleimpilz zum Beispiel, der Teile der Fruchtkörper schon mal "abgegrast" hat.

    Man kann sich sicher noch weitere Möglichkeiten ausdenken, wie diese Erscheinung zustande kommt - aber die Möglichkeiten, die du ja auch in Betracht ziehst, halte ich für ziemlich wahrscheinlich.



    LG, pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.