Hallo, Besucher der Thread wurde 447 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von nochn Pilz am

unklarer Röhrling geklärt: Schönfußröhrling im Flachland!

  • Hallo liebe Pilzfreunde,

    heute hatte ich zum ersten Mal dieses Jahr Finderglück.

    In einem meiner Flocki-Hotspots nahm ich als Beifang zwei Boleten (?) mit, um zu Hause zu überprüfen, ob diese ebenfalls ins Pilzgericht dürfen.

    Damit mir meine köstlichen Flockis nicht verschmutzen, habe ich die Stielbasis in einem Fall saubergekratzt, im anderen Fall abgeschnitten :grotwerd:.

    Zu Hause versuchte ich mit den Schlüsseln aus "British Boletes" hinter diesen Pilz zu kommen, vergeblich.

    Ich hoffe, die Fotos reichen aus, wenn es erforderlich ist, kann ich die Fundstelle nochmal aufsuchen (sind aber 30km).


    Die Fundstelle ist ein Fichtenwäldchen mit gut begehbaren parallelen Rückegassen und eingestreuten Laubbäumchen.

    Da es hier reichlich Flockenstielige Hexenröhrlinge gibt, können wir von saurem Milieu ausgehen.

    Neben meinen Funden habe ich noch zwei, drei sehr zerfressene, ältere Fruchtkörper stehenlassen. Diese hatten ca.10-15 cm Durchmesser.


    Meine Funde haben 4 bzw. 6cm Durchmesser, der vollständige Stiel misst 8 * 1,5cm, in der Basis 3cm.


    Hier zunächst der Hut, scheinbar samtig, bei näherem Hinsehen vielleicht etwas wollig:



    Der Stiel hat eine deutlich verdickte Basis und ein deutliches Stielnetz. Die Basis hat deutliche rote Einfärbungen, die Spitze ist gelb. Er ist evtl. etwas zu "befingert" :



    Die Röhren verfärben auf Druck sofort nach blau-blaugrün und bleiben so (hier Filzstiftkappe) :



    Die Röhrenmündungen stehen eng zusammen :



    Im Anschnitt verfärbt der Fruchtkörper sofort und bleibt mindestens 20 min. so; auffallend ist die rotbraune Stielbasis :


    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


  • Hallo Hans, auf Schönfuß hätte ich auch getippt. Die stehen gerade rum wie Sauerbier.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Jörg, ja den kenne ich aus dem Schwarzwald.

    Aber ich dachte, der braucht eine gewisse Höhenlage.

    Den habe ich hier im Flachland in 25 Jahren noch nie gesehen.

    Aber die Merkmale passen.

    Sogar die rote Verfärbung der Basis im Anschnitt soll bei älteren FK vorkommen.


    Hier die Nachweise, südwestlich von Bremen kommt der vor:



    Das wars. Wir haben ihn. Vielen Dank Jörg.

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


  • nochn Pilz

    Hat den Titel des Themas von „unklarer Röhrling“ zu „unklarer Röhrling geklärt: Schönfußröhrling im Flachland!“ geändert.
  • Hallo Hans,


    ich finde den Pilz bei mir auch, allerdings recht selten. Bei mir ist es sicherlich ein wenig höher, aber nicht wirklich hoch... Fundstellen ca. 130 m über 0 :gzwinkern:


    Aus reiner Neugierde noch eine kurze Frage: hast Du an dem Pilz gerochen?


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Murph, ja habe ich. War schwer einzusortieren, vielleicht ein saurer Kompott.

    Nicht unangenehm aber auch nicht besonders verlockend.

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


  • Hallo Hans,


    vielen Dank für Deinen Eindruck.

    Für mich riecht der Schönfuß deutlich nach Essig - besonders, wenn er leicht antrocknet.

    Kleine Anekdote am Rande :gfreuen:

    Als ich noch ziemlicher Neuling in den Pilzen war, haben die HoBis und ich ein paar Tage Urlaub in Bad Laasphe gemacht. In den umliegenden Wäldern haben wir viele bis dahin unbekannte Schönfüße gefunden. Einen haben wir mit in unser Hotelzimmer genommen, um ihn zu bestimmen. Er lag dann auf der Fensterbank :gzwinkern:. Nach 1-2 Stunden hatte ich wild umherschnüffelnde HoBis im Zimmer :grofl:Der Pilz wurde enttarnt und durfte dann draußen übernachten...:gpfeiffen:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Murph, ja Essig kommt hin. Säuerlich-fruchtig.

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.