Hallo, Besucher der Thread wurde 147 aufgerufen und enthält 1 Antwort

letzter Beitrag von Karl W am

Mürbling?

  • Liebe MykologInnen,


    ich fand heute zufällig (kein Wunder, bei dem Wetter) beim Vorbeigehen diesen Büschel, der sich durch seine Geselligkeit von den sonst massenhaft auftretenden Nelkenschwindlingen und Waldfreundrüblingen abhob. Gewachsen auf einer Wiese unter einer Eiche. Kein Messer dabei, keine Transportmöglichkeit, aber Nase aktiv. Roch nach...nix. Ich habe versucht, einen Fruchtkörper so zu zerpflücken, dass die Lamellen der allesamt geschlossenen Fruchtkörper sichtbar wurden. Der Stiel eher faserig und vielleicht hohl (ich muss gestehen, dass ich nicht darauf geachtet habe). Die Hüte waren, bei inzwischen einigen Stunden Trockenheit, eher matt, nicht feucht und vielleicht leicht filzig. Meine Vermutung: der Pilz gehört zu den Mürblingen (Psathyrella) z.B. büscheliger Fasering (Psathyrella Multipedata) oder weißstieliges Stockschwämmchen (Psathyrella Piluliformes). Lässt sich das mit den wenigen Informationen und Bildern bestätigen oder konkretisieren?


    Danke und liebe Grüße

    Michael



    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.