Hallo, Besucher der Thread wurde 544 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Schupfnudel am

Der Beifang der letzten Tage.

  • Hi.


    Bei uns war es die Tage ungewöhnlich verregnet. Das bin ich gar nicht mehr gewohnt, so dass ich mehrmals nass geworden bin. Das erklärt auch die unterschiedliche Qualität der folgenden Bilder, manche sind von der Kamera, die schlechteren vom Handy, das bei Regen herhalten musste.


    Los geht's.


    1. Agaricus silvaticus




    2. Pluteus plautus s.l.




    3. Russula medullata eingerahmt von Leccinum duriusculum



    Russula medullata mit mir unbekanntem Besucher:



    4. Mutinus ravenelli mit Geruch nach vergammeltem Fisch. <X




    5. Bruder Phallus impidicus ist auch regelmäßig zu erschnüffeln. Die Nase und die Holzkeulen weisen den Weg.




    6. Alte Erbsenstreulinge am Waldrand.




    Zauneidechse:



    7. Ein mir unbekannter Winzling im Auwald auf Stöckchen. Vlt. Marasmiellus ramealis aber ich weiß nicht ob der so rötlich sein darf in jung. Der ist wie üblich beim Sporenabwurf weggetrocknet, aber ich vermute einen Weißsporer. Vlt. hat ja jemand einen Tipp.





    8. Vermutlich ein Saftporling an Traubeneiche. Aber da habe ich keine Ahnung von.




    9. Ebenso wenig wie von denen.




    10. Hortiboletus rubellus



    11. Und den Abschluss macht ein gestielter, kleiner Erdstern aus dem Auwald. Mit denen habe ich mich noch nicht beschäftigt. Leider wegen des Regens nur Handy-Schnappschüsse. Vlt. hat ja jemand eine Vermutung.





    Das war's auch schon.


    LG,

    Schupfi

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo Schupfi,

    beim Erdstern bin ich ganz bei Matthias, junger Geastrum striatum - Kragen-Erdstern.

    LG Ulla

  • Hi ihr beiden.


    Super, vielen Dank für die Aufklärung. Ich hatte was von 26 Arten gelesen, von daher fehlt mir da noch komplett der Überblick wie in so vielen Gattungen.


    LG,

    Schupfi

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • GriasDi Schupfi,

    von den Porlingen 8 und 9 wären Porenbilder ndd schlecht gewesen.

    Bei Nr. 8 denk ich auch an Saftporling in weiterem Sinne. Aber ned unbedingt an die üblichen Tyromyces chioneus oder Oligoporus tephroleucus. Deine schaun ziemlich dickfleischig aus.

    Bei Nr.9 wär dss Substrat interessant. Ohne Poren zu sehen würd ich am ehesten an Coriolopsis trogii denken.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Hi Werner,


    Danke dir. Ich bin bei der Totholz-Bestimmung leider eine ziemliche Niete. Das Waldstückchen dort besteht zum Großteil aus Traubeneichen und Pappeln. Vereinzelt eingestreut finden sich Linden und Hainbuchen. Für Pappel würde dein Vorschlag ja ganz gut passen und ich könnte mir vorstellen, dass das mal eine war.


    Bei Nummer 8 habe ich noch zwei dürftige Handy-Schnappschüsse, vlt. hilft das ja:




    Ich hatte den eigentlich nur angeguckt, weil ich dank Regen sowieso unter einem Baum nebenan als Regenschirm stand. Porlinge sind für mich sonst eher Böhmische Dörfer. :giggle:


    LG,

    Schupfi

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.