Hallo, Besucher der Thread wurde 293 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Lukas am

Kleiner Ausflug an den Selenter See, Kreis Plön, Schleswig Holstein

  • Hallo,

    und ab in den Wald :gnicken:


    Im Sommer ist Zeit am See verbringen natürlich was feines, besonders wenn dieser mit Wald umgeben ist.


    1 Sklerotienporling - Polyporus tuberaster


    2 Rüblinge - Gymnopus. Vielleicht Waldfreunde


    3a "Wow ein Pfifferling! - Nein. .. ooh Kahler Krempling", dacht' ich zunächst. Es wuchsen am Seeufer neben Hainbuchen, Eschen, Eichen und Buchen auch Erlen. Hut u Lamellen waren schon sehr gelblich als die mir sonst begegneten Fk (Bild 3a natürlich mit starkem Gelbstich). Vielleicht also auch ein anderer Krempling - Paxillus.

    3b

    3c


    4 Breitblattrübling - Megacollybia platyphylla


    5 Zum ersten mal gesehen: Bucheckern-Holzkeule - Xylaria carpophila


    6 Einer der beiden Kiefernzapfenrüblinge - Strobilurus spec. (oder beide ;))


    7a Eine Holzkeule - Xylaria? Hab nichts mitgenommen und auch nicht der Länge nach durchgeschnitten.

    Substrat: unbest. Stamm in Finalphase.


    7b Schnittbild,.. vielleicht junge Xylaria longipes - Langstielige Ahorn-Holzkeule?


    8a Ein sehr großer Halbkreis von Maipilzen - Calocybe gambosa. Gespeichert für nächstes Jahr, ich mag diese Pilze sehr!

    8b leider schon zu alt zum mitnehmen


    9 Ein unbekannter Faserling - Psathyrella


    10 Fomitopsis pinicola - Rotrandiger Baumschwamm


    11 Der erste Frauentäubling! - Russula cyanoxantha


    12a Noch ein Täubling, charakteristisch für Pilze im Sommer auch der Stiel..


    12b mmmhm


    - Ende -


    Lieben Gruß,

    Lukas

  • Hallo Lukas, Vergleiche deinen Krempling doch mal mit dem Erlenkrempling.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Lukas!

    Schöner Ausflug, danke fürs Mitnehmen! Der geköpfte Täubling macht nicht eben Appetit… ==20


    Das Abschlussbild gefällt mir besonders gut. <3

  • Hi Claudia,


    ich hatte wohl bisher alle Kremplinge als Kahle Kremplinge bezeichnet. Die Erlenkremplinge, ich glaube das war auch so ein kompliziertes Aggregat, noch nicht bewusst wahrgenommen. Wie kann man das Erlekremplingsaggregat vom Kahlen Krempling typischerweise makroskopisch unterscheiden? Ich hatte noch nicht mal zwei potentielle Kandidaten gleichzeitig in der Hand um mal zu vergleichen, geschweige denn eine Kollektion.


    Tuppie ja da war ein schöner Platz, wie die Erlen haben wir später auch unsere Füße im Wasser gekühlt :)


    Lieben Gruß,

    Lukas

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.