Hallo, Besucher der Thread wurde 271 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Habicht am

Chaga verarbeiten

  • Hallo liebe Forumsleute,

    heute habe ich einen Chagapilz gefunden und bin unsicher, welche Teile davon ich überhaupt verwenden kann. Nur das rötliche Innere oder auch die schwarze "Kruste"?
    Ich habe ihn schon etwas zerkleinert und zum trocknen ausgelegt. Würde mich freuen, wenn jemand erklären kann, was von diesem Pilz verarbeitet werden kann.

    LG,
    Schnuppi

  • Hallo Schnuppi,

    erstmal herzlich willkommen im Forum.

    Ich habe schon einiges an Chaga verarbeitet.

    Ich habe den Chaga sauber gebürstet. Dann sofort zerkleinert. Beim Zerkleinern habe ich nochmals kontrolliert, manchmal fallen da schon das eine oder andere Käferlein/Asseln oder Würmer raus.

    Du kannst alles verwenden, gerade auch die schwarze Kruste.

    Tipp: das Zerkleinern geht mit frischen Chaga besser, als mit getrocknetem Chaga.

    Ich habe das auch mittels Nussknacker ganz gut hinbekommen.

    Oder mit dem Hammer drauf💪 Auch habe ich den Chaga schon fein gemahlen mit einer ganz alten elektrischen Kaffeemühle, aber da geht mir zu viel Pilz verloren, denn die Chagabrocken kann man öfter verwenden, mit Pulver geht das eher nicht.

    Der Chagatee schmeckt mir sehr gut, ich finde den richtig lecker.

    Liebe Grüße, die Gela


  • Hallo Gela,

    vielen Dank für deine ausführliche Antwort. :-) Ich habe schon kleine Klümpchen draus gemacht, etwa so wie deine. Nur ist bei mir die schwarze Schicht viel dicker. Aber dann ist ja gut zu wissen, dass die auch brauchbar ist. Dachte schon, ich müsste den Großteil meines Fundes entsorgen. XD Und ja, einige weisse Würmchen/Maden (?) waren auch drin. Tat mir schon etwas leid, die zu stören...
    Wie oft verwendest du denn deine Klümpchen? Und bei welcher Ziehzeit?

    LG,
    Schnuppi

    edit: heute morgen hab ich festgestellt, dass die schwarze Schicht doch nicht so dick ist. Jetzt wo der Pilz trocknet wird vieles, was vorher schwarz war, orange. Interessant.

  • Hallo!

    Beim Chaga sollte man sorgfältig allen Schmutz,Rinden-Holzreste entfernen und auch möglichst zerkleinern,um an alle Insekten und andere Kleinstlebewesen ranzukommen und die da rauszupopeln.

    Anschliessend gut trocknen am Ofen ,im Herd etwa 50 Grad ,oder auch im Dörrgerät für 10 Stunden.Je kleiner die Bröckchen,umso schneller geht´s....

    Chaga ist immunmodulierend,er wirkt also auf das Immunsystem und tariert dort Schwächen und Überreaktionen aus.Verschiedene Inhaltsstoffe,wie Triterpene,Beta-Glukane und andere,wirken auf den Organismus ein und können dadurch vieles verbessern.Er wirkt ausserdem antiviral,antibakteriell und sogar bewiesen antikanzerogen....Das Stresslevel für Körper und Geist wird angehoben und die Darmflora regeneriert sich.Gibt zudem ne Menge Studien dazu und viele interessante Bücher und Videos....ich kann ihn nur sehr empfehlen!


    Bei der Teezubereitung einfach ein paar kleine Stücke die die Handfläche bedecken auf etwa 2 Liter Wasser und einmal kurz aufkochen....etwas abstehen lassen und durch ein Kaffeesieb abgiessen.Der Tee kann so mehrfach immer wieder mit frischem Wasser aufgekocht werden,bis er hell wird,dann einfach wieder ein paar neue Krümel dazu und weiter.Je älter der Pilzsut ist,umso länger sollte er köcheln auf niedrigster Stufe maximal ne halbe Stunde....bei frischer Zugabe reicht einmaliges kurzes Aufkochen wieder

  • 'n Abend,


    wer Interesse an Heilpilzen hat sollte sich dieses Buch zulegen,





    J. Guthmann schreibt für jedermann/frau verständlich und darüber hinaus spannend. Braucht man kein Studium dazu, um sofort fasziniert zu sein.


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.