Beiträge von Gela

    Hallo Sebastian,

    ja hier ist tiefster Winter. In einer Woche alles auf den Kopf gestellt. Aber ... wir brauchen das Wasser für den Frühling, damit es dann im Auwald auch ordentlich wächst. Die kleinen süßen Morchelchen. Ach, wenn’s nur schon soweit wäre ...🙂🙂🙂

    Vorfreude ist die schönste Freude.

    Liebe Grüße an Euch Drei von uns Dreien👍 😀😸😀

    Hallo Peter,

    ja und eine Wünschelrute bräuchts auch noch, damit ich meinen Stock überhaupt finden kann.

    Der Stock ist ca. 40 cm hoch, Schnee liegt gut doppelt so hoch.

    Schau mer mal am Wochenende, vielleicht geht ja doch was.

    Liebe Grüße, die Gela

    Liebe Schwammerfreunde,

    die Suche nach meinen Austern hat sich jetzt erstmal erledigt.

    Sieht ja auch irgendwie doof aus, wenn ich zum Korb im Winter noch eine Schneeschaufel mitnehme.

    Der Korb ist für die meisten Spaziergänger schon immer sehr rätselhaft 🤔

    Aber gut, wir wohnen im Allgäu, da hat’s halt Schnee ❄️

    Ist aber auch sehr schön, Waldspaziergänge sind im Moment allerdings nicht drin.

    Liebe Grüße, die Gela



    Hallo Nobi,

    ja, das werden wir. Gerade jetzt nach der ganzen Völlerei.

    Aber geschmacklich überrascht haben mich die Samtfußrüblinge. Der Baum steht gleich neben dem Ohrenbaum. Da werden wir sicher auch nochmal ernten gehen.

    Und unsere Austernbank blüht auch wieder. Da gibt’s demnächst Schwammerl satt und gesund.

    ... gestern habe ich außerdem in einem nahen Moorlandschaftsschutzgebiet wieder einen Chaga gesichtet. Ach das Jahr geht sehr gut los, so darf es weiter gehen.

    Wünsche Dir und allen lieben Schwammerlfreunde viel Pilzglück für 2019.

    Liebe Grüße die Gela

    Guten Morgen Norbert,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Ich werde es mir überlegen. Falls ich den Versuch unternehme, werde ich berichten.

    Viele Grüße, die Gela

    Liebe Schwammerlfreunde,

    ich habe einen sehr ertragreichen alten Weidenstumpen mit Austernpilzen. Wenn ich ernten gehe, ist auch meist ein bisschen Holz mit dabei und Myzel.

    Wenn ich jetzt dieses Myzel in einen Buchenstamm einbringen würde, kann ich dann mit Austern rechnen? Oder ist das zu einfach gedacht? Und wenn das ein Weg ist, wie muss Ich vorgehen und was ist zu beachten?

    Bin in dieser Hinsicht absoluter Laie und freue mich auf Eure Antworten.

    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße, die Gela

    Liebe Schwammerer,

    psst, horch!



    Ja hören kann man sie nicht, aber unübersehbar, nach dem vielen Regen in der letzten Woche. So viele Ohren - überall.





    Und hier, die Natur ist bunt!




    Heute werden wir bei strahlendem Sonnenschein eine kleine Wanderung durch ein nahes Moorgebiet unternehmen, ich bin gespannt.

    Bis bald liebe Grüße, die Gela

    Liebe Schwammerlfreunde,

    heute war ich die Austernbank inspizieren und siehe da ... alle da. Da drückt es doch schon wieder ganz gewaltig.

    Die letzte Ernte war am 17.11. und jetzt sowas - eine Freude🙃.


    Ich wünsche euch allen ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest, schöne Festtagsspaziergänge, vielleicht mit dem einen oder anderen Geschenk von Mutter Natur.

    Liebe Grüße an euch alle, die Gela



    Lieber Peter,

    ja endlich habe ich ihn gefunden. ... so schnell werde ich nicht mehr auf den Friedhof gehen.

    Also mit der Hauptfruchtform wird’s wohl eher nichts werden. Ich kann doch auf dem Friedhof die Birke nicht nackig machen, wo denkst du denn hin😳

    Liebe Grüße die Gela

    Hallo Peter,

    jetzt habe ich was durcheinander gebracht mit meinem anderen Beitrag, der Austernernte.


    Aber ja, am Friedhof war es auch spannend. Wir haben überlegt in der Mittagszeit hinzugehen, weil da ja alles bei Essen sitzt.

    Mein Mann hat mir Vormittags alles an Werkzeug zurecht gelegt, was in Frage kommt. Sogar ein Brecheisen in einem Stockschirm versteckt.😂

    Nur ein Ehepaar haben wir am Friedhof angetroffen, sonst war Totenstille.

    Wir sind dann ein bisschen rumgelaufen, bis die beiden weg waren. Hammer und Meißel in der Tasche. Meine Freundin ist Schmiere gestanden und ich habe den Chaga runter geklopft. Konnte nur eine Stelle abernten. Die andere war zu hoch.

    Aber gut, ich freue mich einfach, dass ich erfolgreich war.

    Liebe Grüße die Gela

    Hallo Peter,

    bei eiskaltem Ostwind sind wir, meine Freundin Elfi und ich, zur „Austerrnbank“ von letzter Woche gelaufen. Viele Gedanken im Kopf, wie sie wohl gewachsen sind, ob sie noch da sind ....

    Dort angekommen war die Freude groß. Alles noch da und in bester Größe und Qualität.

    Anschließend haben wir die Hübschen ein bisschen schick gemacht fürs Fotoshooting.

    Aber dann, mit einem großen Küchenmesser bin ich der Bande zu Leibe gerückt. Vom Stamm weggedrückt und von unten abgesäbelt. Wir wollten die Burschen ja im Ganzen ernten. Ist dann ja auch gelungen. Fast hätten wir den Brocken nicht ins Körbchen gebracht.

    Wie gesagt diesen alten Stock kenne ich schon ein paar Jahre. Ich hoffe, er bleibt mir noch eine Weile erhalten.

    Liebe Grüße die Gela

    Liebe Schwammerlfreunde,

    es ist der Chaga, habe heute ein Stück ernten können. Seht selbst. Ich freue mich sehr, dass ich diesen doch seltenen Pilz (zumindest hier im Allgäu) finden konnte.

    Ein schönes Gefühl.

    Liebe Grüße die Gela



    Hallo Uwe,

    werde morgen versuchen bessere Bilder zu machen. Etwas abzubrechen ist nicht ganz einfach, die Birke steht mitten auf dem Friedhof und Menschen sind da ständig unterwegs. Wahrscheinlich hätte da keiner Verständnis, wenn ich am Baum rum säge. Zumal das rankommen auch ein bisschen schwierig ist, da muss ich mich schon sehr strecken und ein längeres Messer mitnehmen.😔

    Vielleicht habe ich morgen Glück und ich bin unbeobachtet 😉

    Liebe Grüße die Gela

    Hallo liebe Schwammerer,


    was meint ihr, habe ich jetzt endlich einen Chaga gefunden?

    Habe ich gestern an einer Birke auf einem Friedhof fotografiert.

    Es gibt auf beiden Seiten eine Stelle in unterschiedlichen Höhen und Größen.

    Bin gespannt auf eure Meinung.

    Liebe Grüße die Gela

    Hallo liebe Schwammerlfreunde,

    an einem alten Weidenstock habe ich vor zwei Jahren zum ersten Mal Austern gefunden. Im letzten Jahr gabs dann leider nichts.

    Heute war ich mit einer Freundin auf Inspektion und siehe da, soooo viele kleine Winzwanze.

    Wir werden sie gießen gehen, wenn es nicht regnet.😉

    Liebe Grüße die Gela

    Hallo Sebastian,

    wir sieden getrocknete Piposcheiben (12 – 15 Gramm) in einem Liter Wasser ca. 10 Minuten und trinken jeden Tag ein Haferl mit Honig gesüßt. Zwei Wochen, dann wieder 1 Woche Pause.

    Die verwendeten Scheiben lassen wir dann einfach wieder an der Luft trocknen und sieden diese noch ca. 4x aus. Die Siedezeit verlängert sich dann immer um 2 bis 3 Min. Wenn der Tee an Bitterkeit verliert, müssen neue Scheiben her.

    Ich habe jetzt mal den Pipo in Wodka angesetzt. Der braucht noch ein paar Tage. Davon muss man dann nur 3 bis 5 Tropfen am Tag nehmen. Das geht sicher leichter.

    Über die Anwendungsweise und Menge habe ich schon einiges gelesen. Schicke dir die Links.

    Liebe Grüße die Gela

    Hallo Shrooms,

    ich kann deine Freude verstehen und ich bin schon ein bisschen neidisch. Würde ich doch soooo gerne mal einen Chaga finden. Ich glaube bei uns im Allgäu gibt es diesen Pilz nicht.

    Gratuliere dir. :daumen:

    Liebe Grüße die Gela