Hallo, Besucher der Thread wurde 280 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Maren am

Phanerochaete sordida s. Str. würde ich mal meinen.

  • Hallo Pilzfreunde,


    hier mal eine Phanerochaete die ich als sordida s.Str. gerne aufnehmen möchte.


    Fund war an Laubholz, aus der Ohligser Heide.


    KOH Reaktion (20%) irgendwie rosa aber ich denke das zählt nicht.


    Zystiden dickwandig, meist nacht oder mit sehr wenige Kristalle.


    Hyphen des Subhymenium dickwandig und recht groß.


    Alles ohne schnallen.

    Sporen.


    Für mich passt es. Was sagen die Profis dazu, Beorn, Tomentella?

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

    Einmal editiert, zuletzt von Trino ()

  • Hallo, Mario!


    Mehr als Frank kann ich selbstverfreilich dazu auch nicht sagen. Die anderen Arten aus dem Aggregat suche ich selbst auch noch, bisher kam ich immer zu Phanerochaete sordida s.str., die an sich allerdings schon ziemlich variabel sein kann.



    LG; Pablo.

  • Hallo Mario,

    sehr schön ist auch zu sehen, dass die Zystidenwände apikal dünn werden, bei Phanerochaete livescens wären sie bis in die Spitze

    dickwandig. Ein weiteres Merkmal für P. livescens ist, dass die Sporen in der Mehrzahl unter 3 µm breit sind. Ich finde bei mir inzwischen häufiger

    livescens als sordida.

    Gruß, Maren

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.