Hallo, Besucher der Thread wurde 1k aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Sind das Spitzkegelige Kahlköpfe?

  • Hallo Leute,

    ich habe mich heute dazu entschieden ein paar spitzkegelige Kahlköpfe zu sammeln. Die folgenden Pilze habe ich auf Wiesen am Rande des Waldes gefunden. Könnten das die Richtigen sein? ich weiß das das eine komiche Frage ist und wäre auch nicht böse wenn ihr das nicht beantworten möchtet.

    Ich freue mich dennoch auf eure Antworten.

    Vielen Dank schoneinmal im vorraus.

  • Hi.


    Das ist eine Helmlingsart. Als Laie sollte man da die Finger von lassen, denn kleine braune Pilze haben sehr viele Verwechsler. Da gehören die hier noch nicht mal dazu weil die haben nicht viel gemeinsam mit spitzkegeligen Kahlköpfen.


    Tatsächlich ist das hier aber auch das falsche Forum. Für andere Pilzarten kann gerne angefragt werden falls da Interesse besteht.


    Lg.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hi,


    zu den Pilzen ist alles gesagt; ich mach hier dicht. Drogenpilzanfragen sind hier unerwünscht. Für dich Jakuzi heißt das "Gelbe Karte". Wenn du erneut Drogenpilze anfragst, wirst du gesperrt. Zu Anfragen zu "normalen" Pilzen helfen wir hingegen immer sehr gern.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Servus!


    Als kurze Ergänzung noch zu Stefans Ansage:
    >Bitte hier lesen<
    Da steht im Prinzip alles drin, warum & wieso & weshalb.
    Sowie ein paar nützliche Hinweise für den Themenstarter. Ein Zitat aus dem Thema schreibe ich mal eben noch hier rein:

    Zitat

    Und liebe Psilo - Ausprobierer: Wenn ihr echt meint, daß das sein muss, dann solltet ihr euch entweder so gut in die Pilzkunde einarbeiten, daß ihr euch wirklich auskennt (dauert so 10-30 Jahre), oder bestellt euch ein Zuchtset, wo ihr wenigstens wisst, was ihr da verkonsumiert und wie viel.

    Ansonsten lasst uns hier im Forum mit dem Gedöns bitte in Ruhe.




    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.