Hallo, Besucher der Thread wurde 604 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von beli 1 am

Gebirge Österreich - Pinzgau ! Pilzausflug August 2020

  • Hallo


    Gebirge Österreich , Pilzausflug nähe Sonnblick - Pinzgau


    -


    Anfang Pilzausflug wie immer mit Amanita muscaria


    -


    Durch schöne Gebirgswälder


    -


    In ca 1400 m ü NHN ein tolles Fund , Cudonia sp. , ich meine das um seltene C. confusa gehet , Hut klebrig , auch nächste Tag . C. circinans hab mehrere mall gefunden , diese neue Fund ist anderes . Makroskopisch ist diese zwei Arten fast unmöglich zu trennen


    -


    -


    -


    Noch ein top Fund , glaube das um Bankera violascens gehet . Fleisch KOH grün , Geruch nach Zeller ( Buchbeschreibung Maggi ) Zeller VS Maggi , na ja bin kein Gemüseexpert . Geschmack mild auch eine leichte Zeller Note . Liege ich mit Bestimmung richtig oder gibt noch was anderes . Hab Pilz Aussporen gelassen aber kein Abdruck , hab leider nicht gleiche tag Test gemachen .


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    KOH 20% Fleisch


    -


    Ein Blick an Schnee ( Bayern kocht an über 30 Grad )


    -


    Cantharellus cibarius in Massen


    -


    -


    Boletus edulis , na ja nicht so in Massen aber gibt , ein extra schlang und lang und ein mit dicke Bierbauch


    -


    -


    Ein Blick an andere Talseite


    -


    Auge in Wald ( böses Tiger ) Coltricia perennis


    -


    -


    Noch ein schönes Fund , Gebirges Schweine Gomphus clavatus


    -


    -


    -


    Panorama


    -


    Weiter mit Pilze Dacrymyces chrysospermus


    -


    -


    Nach dem gelbe ein Rotes Fund , Hygrocybe sp


    -


    -


    -


    Lactarius trivialis


    -


    -


    Suillus grevillei


    -


    -


    Ohne Düstere in Gebirge gehet nicht , Porphyrellus porphyrosporus


    -


    -


    KOH 20%


    -


    Panorama


    -


    Ein paar mit Fragen


    Laccaria sp. welche wachsen oben in Gebirge ( Fichte - Lärche ) dicke Stiel , jüngere und Ältere fast eine neben andern


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    Russula sp Leider hab vergessen Geruch - Geschmack Test , GUAJAK Blau-Grün


    -


    -


    -


    Cortinarius sp , diese ich Finde je Jahr . Geruch angenehm mit mich unbekannte Note , Geschmack mild angenehm mit unbekannte Note , Alte und junge Frk


    -


    -


    -


    -


    -


    Cortinarius sp. na ja muss traganus sein aber mich irritiert Schuppige Hut ( Trockenschaden oder irgendwelche C. traganus variation ? ) Ältere und Jüngere Frk. , bei jüngere Hut nicht Schuppig , ganz normale C. traganus


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    Panorama


    -


    -


    Was ist das für Gebirges Flora ?


    -


    -


    -


    Panorama


    -


    Wälder


    -


    Und zum ende


    Boletinus cavipes


    -


    -


    -


    Und Fund des Tages , seltene Boletinus cavipes var aereus Orangegelb Hohlfuß


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    Danke für eure Kommentaren - Bestimmungshilfe


    LG beli !

  • GriasDi beli,

    ich war 30 Jahre im Zillertal unterwegs und Deine Funde erinnern mich daran.

    Die Laccaria mit dem violetten Basismycel, das oft weit am Stiel raufkommt, ist L. bicolor. Typisch auch die hell ametystfarbenen Lamellen und der schuppige Hut.

    An der Bankera violascens hab ich keine Zweifel. Genau so kenn ich sie aus dem Zillertal.

    Den ersten Cortinarius würd ich für C. crassus, den Trockenen Schleimkopf halten. Da gibts noch einen C. pseudocrassus, der meist synonymisiert wird. Den kenn ich auch aus dem Zillertal.

    Der C. traganus ist typisch, auch das Aufreißen des Hutes und das totale Entfärben des anfangs schön lila gefärbten Dickfußes. Der Obstlergeruch und das safranfarbene Fleisch in der Stielbasis lassen ihn aber auch alt gut erkennen.

    Das war bestimmt eine ganz tolle Tour.

    Da kann man neidisch werden.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Schöner Beitrag, Beli!:thumbup:

    Von solchen Pilzvorkommen können wir in den deutschen Trockengebieten nur träumen.

    Was ist das für Gebirges Flora ?

    Sieht für mich nach dem Keulen-Bärlapp (Lycopodium clavatum) aus.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Hallo Nobi


    Lycopodium clavatum , per Internet Vergleichung passt 1 zu 1 . Hab diese ding erstes mall gesehen .


    In Waging - Umgebung in diese Moment gibt Feuchtigkeit , hab diese Tage auch etwas gefunden aber 2 Pilze pro Wald . Auch in Moorgebiet wenig .


    LG beli !

  • GriasDi beli,

    typisch ist der auch bei feuchtem Wetter praktisch nicht schmierige Hut und die fast nicht vorhandene Cortina und die stattliche Größe und Kompaktheit der Fruchtkörper.

    An liabn Gruaß,

    Werner

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.