Hallo, Besucher der Thread wurde 246 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Climbingfreak am

Schwarzstammkrankheit?

  • Bei uns findet man seit mehr als einem Jahr unter Spitzahornen einen erschreckend hohen Anteil schwarzstammkranker Exemplare. Gestern fand ich mal wieder so ein Exemplar mit sich ablösender Rinde. Was ich nicht erwartet hätte, war das Zutagetreten eines auffälligen Rhizomorphengeflechtes. Für die Schwarzstammkrankheit wäre dies für mich ein neues, also bisher noch nicht wahrgenommenes Merkmal. So richtig kräftige, unverborgen erkennbare Rhizimorphen kenne ich bisher eigentlich nur vom Hallimasch und vom Hausschwamm.

  • Eine Erklärung wäre, dass sich der Hallimasch an den durch durch die Rußrinden-Krankheit (Cryptostroma corticale) geschwächten Ahornen angedockt hat.

    Solch auffällige und kräftige Rhizomorphe kenne ich jedenfalls nur vom Hallimasch.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Sieht für mich auch nach Hallimasch-Halligalli aus. Hauschwamm sucht sich lieber muffige, windstille Fleckchen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hi,


    Cr. corticale befällt hauptsächlich Bergahorn; Spitzahorn nur selten. Auf alle Fälle passt das Befallsbild nicht dazu.


    Das sieht mir nach Hallimaschrhizomorphen (ohne Runßrindenkrankheit) aus, was natürlich nicht heißt, dass es keinen weiteren Befall gibt/gab.


    Hier noch Mal 2 Links zum Thema Rußrindenkrankheit zum Vergleich.


    190416_Info_5-2019__Russrindenerkrankung_Ahorn_2019_04_15.pdf


    Rußrindenkrankheit am Ahorn auf Arbofux - Diagnose-Datenbank für Gehölze


    Für Gehölzkrankheiten ist Arbofux die beste Anlaufstelle.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.