Hallo, Besucher der Thread wurde 4,4k aufgerufen und enthält 34 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

hellblauer spinnwebartiger Pilz (?)

  • Hallo Romana,


    dass der Byssocorticium von Irmgard sequenziert werden soll, finde ich sehr gut. Vielleicht bringt das etwas Licht in dieses Thema, vorausgesetzt es befinden sich belastbare Vergleichssequenzen in den Datenbanken.

    Kannst du mir bitte noch den Fundort und das Funddatum zukommen lassen, damit ich das Exsikkate richtig beschriftet in meinem Herbar ablegen kann.


    Liebe Grüße

    Frank

  • Hallo Frank,

    vielen Dank, dass du dir meinen Fund auch noch angesehen hast! Diesen Pilz finde ich ziemlich faszinierend! Der Fund stammt vom 23. 10. 2019 aus dem Burgenland, Bezirk Oberpullendorf, Kroatisch Minihof, der Wald liegt an der Grenze zu Ungarn. Es standen dort vorwiegend amerikanische Eichen, Hainbuchen und Robinien.

    Ich gebe Bescheid, sobald ich genaueres über die Sequenz weiß. Kann aber ein bisschen dauern.

    Liebe Grüße,

    romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134

  • Salve!


    Au ja, gute Idee. :thumbup:
    Wenn dann noch jemand sowas wie "type studies" machen wöllte - aber nun mal nicht gleich alles auf einmal. Es ist generell schon mal ein Gewinn, wenn auch in dieser Gattung mal ein paar mehr belegte Sequenzen festgehalten werden.


    Die Arbeit, die du zitierst, Frank: Ist das >dieser Artikel<?



    LG, Pablo.

  • Hallo Andreas,

    leider hat mir Irmgard mitgeteilt, dass die sequenzierung von byssocorticium nur funktioniert wenn man eine Kultur anlegt und das geht mit getrockneten Exemplaren nicht. Bleibt zu hoffen, dass ich wieder mal eines finde, denn das möchte ich gerne versuchen.


    LG

    romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134

  • Salve!


    Das ist ja interessant. Weiß jemand von euch, warum das bei Byssocorticium nicht geht? Lässt sich die ITS aus Herbarmaterial nicht mehr vervielfältigen? Das wäre in der Tat äußerst ungünstig, weil damit ja auch keine Typusstudien möglich sein dürften.
    Verflixt auch darum, weil kultivierbares Frischmaterial schwer aufzutreiben sein könnte. oder wenigstens müsste man dann wissen, wo man da im Falle eines Falles anklopfen muss, damit eine zeitnah versendete Probe Lebendmaterial direkt weiter verarbeitet werden kann...



    LG; Pablo.

  • Hallo Pablo,

    soweit ich weiß funktioniert das nicht, weil bei diesen bodennahen Pilzen zu viele Verunreinigungen vorhanden sind. Ich frag aber nochmal nach und gebe Bescheid.
    LG

    romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134

  • Hallo, Romana!


    Also die Fruchtkörper, die ich unter der Linse hatten, waren ziemlich sauber. Da war kaum was Fremdsartiges drin, noch nicht mal Fremdsporen habe ich entdecken können.
    Es ist aber in der Tat so, daß es Pilze gibt, deren ITS sich sehr gut verfielfältigen lässt und bei anderen geht das längst nicht so gut. Dann reichen mitunter ein paar fremde Zellkerne, und du bekommst keine sinnvolle Sequenz mehr vom eigentlichen Pilz. So oder so ähnlich zumindest schon mal aus berufenem Munde mitgeteilt bekommen.



    Lg; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.