Hallo, Besucher der Thread wurde 702 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Egerlingsschirmpilz?

  • Hallo liebe Pilzgemeinde,
    diesen Pilz fand ich gestern im Wald (Nähe Hannover) zwischen Eichen, Fichten und Birken. Hutdurchmesser etwa 5 cm, kein besonderer Geruch. Der Ring ist ziemlich hinüber, deshalb ist nicht mehr zu sagen, ob auf- oder absteigend. Das Foto der Oberseite ist leider sehr schlecht, aber für die Vollständigkeit zeige ich es trotzdem. Habe die Sporen (reinweiß) unters Mikroskop gelegt, sie waren (in Wasser) sehr schlecht zu erkennen, scheinen aber so ungefähr 8 x 5 groß zu sein und eiförmig. Kann das ein Leucoagaricus sein?

    Viele Grüße von Birgit

  • Hallo zusammen,

    nicht dass ich mich bei den Schirmlingsartigen so richtig gut auskennen würde, aber reinweiße zierliche Fruchtkörper mit maximal 5 cm Größe, so ungefähr stelle ich mir Sericeomyces als Gattung vor. Das käme für mich außer Leucoagaricus auch noch in Frage.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo; Stephan!


    Die meisten Autoren stellen Sericeomyces derzeit wohl zu Leucoagaricus - eine morphologische Ähnlichkeit ist ja nicht vond er Hand zu weisen.

    Den gedanken von dir würde ich aber untestützen, solche Bonsaiformen von Leucoagaricus leucothites sind meistens irgendwelche Sericeomyces - Arten (egal ob man's als eigene Gattung sieht oder als Sektion von Leucoagaricus).



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.