Hallo, Besucher der Thread wurde 417 aufgerufen und enthält 17 Antworten

letzter Beitrag von Malone am

Wohl dem, der vorgesorgt...

  • Ahoj, miteinander,


    wenn schon aufgrund der grassierenden Trockenheit fast keine Großpilze zu finden sind,

    ist es immer gut, etwas Substrat auf Lager zu haben.

    In dem Fall Pferd aus dem Taunus vom 1.8.


    Dies ward nun wieder angeregt.

    Die Pillenwerferphase hat das Pferd wohl leider übersprungen,

    aber es zeigt sich was:




    Dieser extrem langstielige Genosse erinnert mich an einen alten Bekannten, wenn mich auch das Jugendstadium etwas irritiert.

    Es muss nun also das scharfe Glas ein Machtwort sprechen und die Vermesser müssen ran.


    Besonders interessant finde ich diese Mini-"Braunkappe" von nicht einmal 2 Millimeter Höhe.

    Mal schauen...


    Falls Ihr irgendwelche Ideen/Vorschläge vorab habt,

    sind sie natürlich herzlich willkommen.


    LG

    Malone

  • Hi,


    sehr hübsch. Ich kämpfe auch gerade an der Dungtintlingsfront. Dein Pilzlein kann gut Coprinellus hepthemerus sein. Zumindest muss ich gerade bei den Bildern an den denken. :)


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Ja, ja, die Pilzverrückten,


    wenn es sonst nichts gibt holen sie sich halt ein bisschen Pferdescheiße nach Hause. Der Endorphinspiegel darf nicht zu weit absinken!


    Schöner Tintling. Da wird auch mein Endorphinspiegel wieder etwas aufgepeppt.


    Liebe Grüße

    Rotfüßchen

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

    Einmal editiert, zuletzt von Rotfüßchen ()

  • Da wir auch mein Endorphinsiegel wieder etwas aufgepeppt

    Schön, schön!


    ....und ich schenke Dir ein "g"

    Mach damit, was Du willst

    ==)


    LG

  • Beitrag von Craterelle ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Oh scheiße!


    Diese Autokorrektur ist kraß! Ich bräuchte aber ein d und ein p!

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Ahoj,


    keine Ahnung, wie das passieren konnte...

    Natürlich p und nicht g!

    Und vorher D-dur.


    Welches Instrument spielst Du denn, by the way?

    ==)


    LG

  • So ein olles Ama..on Tablet. In der Kombi mit Rechtschreibschwäche ist das grauenhaft.

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • wie hört sich sowas denn an?

  • ???

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • ?????

  • Na dann sind wir uns ja einig, lieber Peter.


    schönen Abend noch,

    Rotfüßchen

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Ama..on Tablet

    Nee, nee, da ist noch was offen:

    Nämlich verstehe ich die beiden ".." nicht.

    Schlaf gut!==)


    LG

  • Wollte keine Werbung machen. AMAZON Tablet. Hab wohl einen Punkt zu viel gesetzt:)

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Allet Jut!

  • Na dann jut! Schlaf jut!

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Hallo Peter, schöne Aufnahmen der kleinen Basidios zeigst Du!

    Falls Ihr irgendwelche Ideen/Vorschläge vorab habt, sind sie natürlich herzlich willkommen.

    Einen brauchbaren Vorschlag zum Tintling hatte Stefan ja bereits gemacht. Noch mehr erinnert mich der Pilz mit seinen bräunlichen Flecken an Coprinellus curtus. Die "Flecken" wären dann die gefärbten Spharozysten.

    Aus der winzigen "Braunkappe" könnte ein kleiner Träuschling werden, evtl. Protostropharia semiglobata oder dorsispora.


    Wie gesagt, das ist wilde Spekulation. Ohne Mikromerkmale geht da natürlich nichts.

    Inzwischen sind ja 10 Tage vergangen.

    Gibt es denn neue Erkenntnisse?


    Liebe Grüße, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Ahoj,


    leider gibt es Neuigkeiten von der "Braunkappe":

    sie wurde schlichtweg aufgefressen...


    LG

    Peter

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.