Hallo, Besucher der Thread wurde 686 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Maria am

Leiter Centro de Micología gesucht

  • Hallo zusammen,

    eine Korrespondenz mit Frau Rose Marie Dähncke enthielt folgende Sätze:


    „La Palma ist wirklich ein Pilzparadies, und wir suchen sehr einen guten Leiter für das Centro de Micología, um vielen Pilzfreunden die Möglichkeit zu geben, diesen Reichtum auswerten zu können. Kennen Sie niemand? Man hat hier ein sehr schönes Leben, Sie sehen ja, man wird sogar recht alt.“


    Frau Dähncke gestattete, diese Passage zu veröffentlichen. Wer also Ambitionen hat, seinen Wohnsitz nach Mazo zu verlegen, kann gern darüber nachdenken. Im Tintling 3/2017 ist übrigens ein Artikel darüber erschienen; ein Leiter ist noch nicht gefunden.


    Beste Grüße,

    Andreas

  • Hallo, Andreas!


    Hm, eigentlich ein traumhaftes Stellenangebot.

    Und wichtig, für die Insel, das Centro de Micologia und alle Pilzfreunde, die es hin und wieder auf die Insel zieht.

    So ein paar Eckdaten: Ich nehme mal an, Spanischkenntnisse sind eine Voraussetzung, neben der fachlichen Qualifikation, welche wohl vor allem eine gute Arten- und Formenkenntnis (also gute morphologische Allroundkenntnisse) beinhalten sollte?
    Strukturell wäre noch die Frage, ob die Tätigkeit vergütet wird, oder man so weit selbständig sein müsste, um das ehrenamtlich führen zu können?

    Btw.: Das Thema habe ich mal zu den Mykologischen Hinweisen geparkt, weil ich denke im Bereich für die Nachwuchsförderung geht es etwas unter. Jedenfalls habe ich es selbst eben erst durch einen Hinweis per PN dort gefunden. :gzwinkern:



    LG; Pablo.

  • Ja, wenn ich noch etwas jünger und mutiger wäre und mehr von Pilzen verstehen würde wäre das schon verlockend.

    Ich hatte schon lange mal vor, hier zu fragen, was auch mycopalma geworden ist.

    Ich vermisse die alte Homepage mit den netten Erlebnisberichten von Frau Dähnke.

    Leider hat es noch nicht zu einem Urlaub auf La Palma gereicht.

    Wer hat da Erfahrung? Frau Dähnke schrieb mir mal, im Winter seien Pilze garaniert.

    Ich vermute mal, dass dann auch Schlechtwetter (im Sinne von Urlaubswetter) garantiert ist. Aber ich wäre jetzt trotzdem lieber dort als hier auf der Baustelle.


    wünsche euch auch gute Träume

    Alis

  • Hallo zusammen,

    Frau Dähncke hat folgende Informationen übermittelt:


    Spanisch ist nicht so wichtig, da es meist Deutsche sind, die sich hier für die Pilze interessieren, und auch deutsche Touristen sind, die wegen der Pilze anreisen. Aber es waren auch schon namhafte Mykologen aus England, Schweiz, Italien, Amerika, Frankreich usw. hier, die nicht erwarten, dass man ihre Sprache spricht. Das Zentrum muss nur gut organisiert werden, damit jeder dort mit dem reichen Material arbeiten kann, um sein Ziel zu erreichen. Die Einheimischen sind zufrieden, wenn sie beraten werden, ob ihre Pilze essbar sind. Sie kennen ausser dem Blutreizker und den Nacidas (Rhizopogon obtextus) eigentlich kaum etwas.

    Natürlich wurde die Stelle vergütet werden, es läuft das 'Projekt', das die Gemeinde einreichen muss bei der Provinzregierung, aber das wird schon in Ordnung gehen, da man ja schon 500.000 Euro erhalten hat für ein kleines Hotel usw., man hat grosses Interesse an der Einrichtung, um der Insel den Ruf von Intelligenz zu geben. Ideal wäre eine Person (oder Ehepaar), die sich in La Palma verliebt und hier gerne leben möchte. Mit Kursen für die Inselregierung oder die Gemeinden kann man gut verdienen, ich hatte einen Stundenlohn von 60 Euro (ohne Probleme), und auch der Bevölkerung kann man Pilzsuche mit anschliessendem Essen gegen Bezahlung anbieten. Und ausserdem kann man natürlich in aller Ruhe auch wissenschaftlich arbeiten.

    Gerne gebe ich weitere Auskunft und verbleibe mit herzlichem Gruss

    Rose Marie Dähncke


    Beste Grüße,

    Andreas

  • Ach hätte ich doch nur die erforderlichen mykologischen Kenntnisse ... ich glaube, ich würde mich sofort bewerben.


    Viel Glück an all diejenigen die die insgesamt wünschenswerten und erforderlichen Kenntnisse mitbringen und sich bewerben. Und wer am schwanken ist - nur Mut! Dies klingt zumindest für mich alles wirklich fantastisch und sehr gut.


    Liebe Grüße


    Maria

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.