Hallo, Besucher der Thread wurde 369 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Trino am

Sidera vulgaris?

  • Hallo Porlings Freunde,


    am Samstag habe ich wieder eine kleine Runde gemacht auf der Suche nach ein paar neuheiten. Hier mal der erste. An einen mörschen Stamm in Begleitung mit eine Athelia.





    Makroskopisch dachte ich erstmal an Antrodia aber das konnte ich schon wegen der Holzfäule ausschließen (Weiß anstatt Braun), ich muss gestehen das die Bestimmung gar nicht so einfach war da die generative Hyphen nicht gut zu erkennen waren und ich die Schnallen nicht finden konnte, ich landete somit immer bei Ceriporia was natürlich nicht sein konnte der Pilz dimitischer ist und Ceriporia Monomitisch, also weiter suchen. Ich denke ich bin fündig geworden.


    Wie ich schon sagte Hyphensystem dimitisch, der ganze Pilz besteht fast ausschließlich aus Skeletthyphen.



    Generative Hyphen ziemlich matschig



    In der Trama sind viele Sternenformige Kristalle zu finden auch meine Ich Halozystiden gefunden zu haben. Die Sporen sind klein würstenförmig und sehr verbogen.



    Sporen Maße


    # Länge Breite Q. Fläche (L*B)


    [ µm] [ µm] [ µm ²]
    ---------------------------------------------------
    1 3,67 1,51 2,43 5,54
    2 3,6 1,37 2,63 4,93
    3 3,78 1,43 2,64 5,41
    4 3,59 1,44 2,49 5,17
    5 3,57 1,45 2,46 5,18
    6 3,3 1,4 2,36 4,62
    7 3,7 1,6 2,31 5,92
    ---------------------------------------------------


    min 3,3 1,37 2,31 4,62
    max 3,78 1,6 2,64 5,92
    mittel 3,6 1,46 2,47 5,25




    Erst mit Pfloxin konnte man etwas ins Wirrwarr des Hymenium erkennen. Zystidiolen bauchig mit langen Hals (Wohl typisch für vulgaris?) und schnallen.



    Wobei bei den auschnitt recht oben ich nicht ganz sicher bin.


    Die frage ist natürlich ob es nicht doch S. lenis sein könnte. Was meint ihr den?

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Hallo Mario,
    toll gemacht. Besonders Klasse finde ich, wie du mit den Pfeilen und den Namen der Pilze in dem Photo selbst, es derart anschaulich gemacht hast. So hat man alles mit einem Blick. Habe mir das Bild -natürlich ausschließlich für den persönlichen Gebrauch- gleich markiert. Also besten Dank und
    Viele Grüsse
    Thomas


  • Hallo Mario,
    toll gemacht. Besonders Klasse finde ich, wie du mit den Pfeilen und den Namen der Pilze in dem Photo selbst, es derart anschaulich gemacht hast. So hat man alles mit einem Blick. Habe mir das Bild -natürlich ausschließlich für den persönlichen Gebrauch- gleich markiert. Also besten Dank und
    Viele Grüsse
    Thomas


    Hallo Thomas,


    ich danke dir, wenn ich mit den Beiträgen andere helfen kann finde ich super. In Grunde genommen habe ich mir auch sehr viel von Pablo angeschaut, seine Mikroarbeit sind für mich eine (fehlt mir gerade das Wort nicht ein, schitt :-( )

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Ahoi!



    ich danke dir, wenn ich mit den Beiträgen andere helfen kann finde ich super. In Grunde genommen habe ich mir auch sehr viel von Pablo angeschaut, seine Mikroarbeit sind für mich eine (fehlt mir gerade das Wort nicht ein, schitt :-( )


    Inspiration, Vorlage, ein Vorbild... man weiß, was du meinst, denke ich. :) Eine schöne Dokumentation. :alright:


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo, Mario!


    Hm, "Inspiration"?
    Für mich waren (und sind) die Mikrodokus vor allem von Ingo, nur halt umgemünzt von inoperculaten Ascos auf Basidio - Aphyllos. :) 
    Jedenfalls habe ich die Mikrocollage an sich nicht erfunden.


    Dein Pilz ist aus meiner sicht ein ziemlich eindeutige >Sidera vulgaris<.
    Auch wenn ich Sidera lenis nicht kenne, sollte die Sporengröße das wohl eindeutigste Merkmal sein, und die wirklich kleinen Sporen (konstant unter 4 µm lang) schließen meiner Meinung nach Sidera lenis in diesem Fall aus.



    LG; Pablo.


  • Hi Jan-Arne, Vorlage war es genau aber Inspiration finde ich auch gut. :alright: :alright:
    Ja Ingo klar die sind auch klasse und gehört selbstverständlich auch zu meine Vorbilder ;) ;) .
    Danke für die Bestätigung Pablo.

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.