Hilfe bei Pilzbestimmung (2)

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 866 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von reichl77.

  • Ein weiterer Pilz den ich nicht eindeutig bestimmen konnte, wohl ein Täubling, am ehesten Purpurschwarzer Täubling obwohl mir das Purpur fehlt, er ist in real eigentlich richtig schwarz. Der Pilz ist schon ein Tag alt und am Rande etwas eingetrocknet, die Lamellen waren ursprünglich weißer. Letzte Bilder im frischen Zustand aber meine Kamera hat ihn heller gemacht als er eigentlich ist, wie gesagt, eigentlich richtig schwarz.

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    was ist bitte ein Purpurschwarzer-Täbuling? Für die Täublingsbestimmung ist folgendes wichtig:


    Geruch, Geschmack, Sporenpulverfarbe, Liste der mykorrhizafähigen Begleitbäume am Fundort, ggf. noch chem. Reaktionen. Wenn das nicht vorliegt, ist der Täubling nicht wirklich bestimmbar.


    Wenn ich aber raten müsste, würde ich deinen Fund zu den Griseineae stecken; eine sehr komplizierte Täublingsgruppe.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

  • Hallo reichl,




    lass ihn aussporen. Wenn er es ist, dann müßte er weißes Sporenpulver haben.



    @ Stefan,



    ich denke dass R. atropurpurea gemeint ist.





    Liebe Grüße





    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

    • Offizieller Beitrag


    @ Stefan,



    ich denke dass R. atropurpurea gemeint ist.


    Hallo Heidi,


    ach so, sag das doch gleich. :D So verstehe ich das wenigstens. ;) Beim ersten kann das gut hinkommen, sofern die Ökologie passt; beim 2. allerdings nicht; ich denke da eher an so was wie R. parazurea.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo,
    Russula parazurea halte ich auch für möglich, so ganz ohne Eiche und stattdessen mit Birke im moorigen Gelände könnte das auch R. atroglauca (ein ziemlich seltener Pilz) sein. Es kommt auch ein bisschen drauf an, wo der Pilz gewachsen ist. Das und die anderen Sachen zu erheben, ist allerdings was für recht weit Fortgeschrittene.
    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Danke für die bisherigen Vorschläge. Den Pilz fand ich in einem reinen Kiefernwald. Die Fotos zeigen alle den gleichen Pilz, die oberen 3 zuhause unter besseren Lichtverhältnissen fotografiert und der Pilz schon 1 Tag alt, die unteren 3 Bilder im frischen Zustand aber die Kamera scheint überbelichtet zu haben.