Hallo, Besucher der Thread wurde 558 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Oehrling am

Problem Nr. 4 (Russula)

  • Liebe Foris,



    der nächste Täubling, bei dem ich meiner Bestimmung nicht so recht traue.



    Hier meine Beobachtungen:


    Ort: auf saurem, sandigem Boden in der Südheide, bei Eichen (in einem Park-ähnlichen Gelände)
    Hut: von mattem purpurrot bis ganz blass beige mit rosa, meist verwaschen und ziemlich fleckig, bleibt lange rund
    Hutrand: manchmal wellig, nicht gerieft
    Huthaut: 1/3 abziehbar, trocken, glatt
    Stiel: weiß, später gilbend/bräunend (?)
    Geschmack: mild (vielleicht minimale Schärfe)
    Geruch: frisch
    Spp: IIIa (+/-)
    Reaktion mit Eisensulfat: grau-rosa
    Reaktion mit Guajak: mittelstark (über blaugrün)


    Fotos:
    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    8

    9



    Beim Bestimmungsversuch mit Kibby und mit Gröger lande ich immer bei R. velenovsky. Den stelle ich mir farblich aber etwas anders vor (außen Rot, in der Mitte gelblich).


    Was habe ich denn dann gefunden?


    VG
    Gerd

  • Hallo Gerd,


    auch hier passen für mich die Bilder nicht mit der Beschreibung zusammen, was eine Benennung extrem schwierig macht. Aussehen tun sie meiner Meinung nach ziemlich deutlich wie Heringstäublinge (Russula graveolens), sind auch laut deinen Angaben Ockersporer und haben einen bräunenden Stiel, aber dann müssten sie auch nach Hering riechen und vor allem mit Eisensulfat grün reagieren. Tun sie aber laut deiner Beschreibung nicht. Leider kommt man so ins makroskopische Nirwana und müsste das Mikroskop einsetzen, um weiterzukommen.


    Selbstverständlich liegt es mir fern, deine Beschreibung anzuzweifeln, aber: könntest du vielleicht mal die Eisensulfatreaktion fotografisch dokumentieren?


    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()

  • Hallo Gerd,


    vergleiche den Täubling mal mit R. integra. Keine Ahnung, ob die auch mit Eichen können. Meine Kollektionen bei Kiefer sehen ziemlich ähnlich aus.


    Grüßlis Ingo


  • Hallo Uwe,


    ein Exsikkat habe ich leider nicht angefertigt - aber danke für Dein Angebot.


    VG
    Gerd
    [hr]


    Hallo Gerd,


    vergleiche den Täubling mal mit R. integra. Keine Ahnung, ob die auch mit Eichen können. Meine Kollektionen bei Kiefer sehen ziemlich ähnlich aus.


    Grüßlis Ingo


    Hallo Ingo,


    ich kenne R. integra bisher nur aus dem Nadelwald und das Sporenpulver ist - denke ich - deutlich dunkler, oder?


    VG
    Gerd
    [hr]


    Hallo Öhrling,


    Du darfst gerne meine Angaben/Beschreibungen anzweifeln - da bin ich nicht empfindlich, sondern dankbar für Anregungen/Korrekturen.


    Du hast mich tatsächlich auf einen möglichen Fehler gestoßen.
    Ich hatte ursprünglich zwei verschiedene Kollektionen (am gleichen Standort) dokumentiert und diese dann schließlich, weil fast alle Merkmale übereinstimmten, als ein und dieselbe Art weiterverfolgt. Als ich meine Aufzeichnungen jetzt noch mal genauer durchgeschaut habe, fiel mir auf, dass ich bei einer Kollektion notiert hatte: Reaktion mit Eisensulfat - grau-grün (daran aber später wohl nicht mehr so recht geglaubt habe).
    Das vorschnelle Zusammenlegen der beiden Kollektionen hat dann wohl in die Irre geführt :( .


    Ich verbuche das mal unter "Lehrgeld" ;)


    VG
    Gerd

  • Hallo Gerd,
    zumindest die Eisensulfat-Graugrünen kannst du als Heringstäubling ablegen, immerhin die sind dann geklärt. :alright:
    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.