Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von *jürgen* am

ein kleines lebenszeichen von mir

  • hallo liebe forengemeinde
    leider fehlt mir momentan die motivation, um mich regelmäßig hier einzubringen, aber heut ists mal wieder durchgebrochen...
    soll nicht heißen, daß ich nicht regelmäßig stiller mitleser bin :shy:


    bilder vom heutigen ausflug mit einer überraschung


    viel spaß beim ansehen
    bild 1-5 schwefelporling an weide, leider unerreichbar. hätte ich durch ca 10mtr brennesseln waden müssen, ca 1,20mtr hoch, nein danke.







    die gelbe lohblüte (fuligo septica) zwar nix besonderes, aber die erste im jahr ist schon ein bild wert.



    vereinzelt (heut nur eine) kommt doch eine hex raus. geregnet hats zwar heut wirklich heftig, aber nur links von der donau. bei mir fast nix.



    blechnum spicant - der gewöhnliche rippenfarn



    also jetzt zur überraschung: von weitem dacht ich noch, läufst hin? dann is es eh wieder ein bräunliches blatt oder ein stück holz....
    standen da nicht 2 sandröhrlinge - suillus variegatus, da war ich echt platt - sooo früh




    zum opfer gefallen? weiße taube? eichelhäher




    auf einer oberirdisch liegenden wurzel diese verfärbung gesehen, was könnte das sein?




    marasmius bulliardii - nadelstreu-käsepilzchen



    die, vor 3tagen stehengelassene hexe bereit zum aussporen....



    eine porlingsleiche, was war denn das mal?





    gemeine oder gewöhnliche hundsflechte peltigera spec. ?



    hexeneier



    weißes waldvögelein



    mai-stielporling - polyporus ciliatus




    der schuppige sägeblättling (neolentinus lepideus) hat sich gut entwickelt



    und die letzten pflanzenbilder stammen von einem hang neben der kirche im dorf. und ich würd mich freuen, wenn ich erfahren könnte, was da wächst.







    gruß *jürgen*


    Chipcounter: 99
    ---------------
    eine bestimmung im internet stellt niemals eine essensfreigabe dar!

    Einmal editiert, zuletzt von *jürgen* ()

  • Hallo Jürgen!
    Schön, von Dir zu lesen! :)
    Das Orangene auf dem drittletzten Bild würde ich von weitem als Goldlack bezeichnen wollen. Das dritte Pflanzenbild könnte eine Königskerze werden wollen. Bei den anderen Bildern bin ich noch überfragt.

  • Ha! gefunden... das Kraut mit den grünen Knubbeln an den Blattachseln will vermutlich gelb blühen und ist eine Salbeiverwandte, die jedoch nicht so heißt, darum hat es gedauert. Ich sehe hier Phlomis fruticosa, das Strauchige Brandkraut. Davon habe ich schon enorme Pflanzen in Südfrankreich gesehen.

  • Also für den Schwefelporling wäre ich auch in meine Ritterrüstung mit MAchete gestiegen und hätte mich durchgekämpft.... :P

    Hallo, liebe Freunde der FKK - ...der FruchtKörperKultur natürlich ! ;)


    ...leider nur noch 97 Pilzchips....(Dörrpilze-Rätsel)

    Einmal editiert, zuletzt von Pilzologe ()

  • .heart lichen dank für euere kommentare.
    naja, der schwefelporling wächst jedes jahr an dieser weide. aber nicht nur das brennesselfeld hielt mich davon ab, ihn zu ernten. auch die tatsache, daß der baum nur ca 15mtr neben der B16 steht. ca 12-15000 fahrzeuge täglich


    wenn ich heut noch zeit und muse finde, berichte ich noch von meiner heutigen herrlichen tour, täublinge, stockschwämmchen (mach ich mir jetzt gleich) becherling, und vieles mehr

    gruß *jürgen*


    Chipcounter: 99
    ---------------
    eine bestimmung im internet stellt niemals eine essensfreigabe dar!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.