Hallo, Besucher der Thread wurde 1,8k aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von thorben96 am

Pyrenopeziza petiolaris

  • Hallo!


    Zwischendurch muss man auch mal Banales anschauen:
    Pyrenopeziza petiolaris (Blattstiel-Einsenkbecherchen).
    Dieser Becherling ist eigentlich momentan beinahe mit Ansage zu finden. Man nehme vorjährige liegende Blätter von Berg-Ahorn, und da sollte er auch relativ schnell an den Stielen zu finden sein.


    Durch das momentan regnerische Wetter begünstigt, müsste er dann auch recht weit ausgebreitet sein.


    Die Art kann seltener auch andere Blätter besiedeln. Ob es tatsächlich jedesmal die gleiche Art ist, weiß ich noch nicht so recht.
    Auffällig ist die schwarzlackierte Blatt-Epidermis des Substrates dort, wo sich der Becher zunächst schiffchenförmig durch die Blattzellen schiebt.


    Mikro:



    Viele Grüße
    Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156



    Link: Bühren, Nanzen, Winne APÄ 2019

    Link: Gnolmengalerie

    Link: Phalabstimmung 2019

  • Hallo!


    Markus hat mir die Pyrenopeziza auf Juglans (Walnuss)-Blättern aus seinem Garten mal geschickt. Ist die, die Björn hier auf Bild 3 schön abgebildet hat:
    http://www.pilzforum.eu/board/…away?highlight=petiolaris


    Ich gebe ihr zunächst mit unschlechtem Gewissen den bereits vermuteten Namen Pyrenopeziza petiolaris (Petiolen-Spaltbecherchen).

    Das passt schon alles.





    Unter welchen Umständen sich die Paraphysenköpfe verschieden entwickeln (siehe Thema-Einstiegs-Fund!), darüber kann ich bisher nur spekulieren.
    Kann sein, dass meine bisher untersuchten (auch der vom obigen Portrait) erst in der "Gefangenschaft" gereift sind.


    Zumindest weiß ich, dass die Art in der Aufarbeitungs-Rangfolge bei mir immer weit hinten stehen, also oft nicht taufrisch untersucht worden ist.


    Aber auffällig ist das schon mit den verschieden geformten Paraphysen-Köpfen!


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156



    Link: Bühren, Nanzen, Winne APÄ 2019

    Link: Gnolmengalerie

    Link: Phalabstimmung 2019

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo!


    Ganz witzig ist ja, dass seine Form auch vom Aufbau des Substrats abängig ist.
    Am Lieblingssubstrat Bergahornblatt ist er mehr schiffchenförmig.


    Hier habe ich ihn für mich zum ersten Mal ganz winzig an Buchenblättern gefunden.


    Nur das nötigste nachgeschaut:


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156



    Link: Bühren, Nanzen, Winne APÄ 2019

    Link: Gnolmengalerie

    Link: Phalabstimmung 2019

  • Hallo zusammen,


    ich hänge mal meinen Fund vom 07.06.2020 an. Das Substrat war wohl ebenfalls Ahorn.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6.


    7.


    8.


    9.


    10. in Lugol


    VG : Thorben

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.