Heute ein paar Pilze aus dem Wald

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 3.667 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von peterpilz.

  • Liebe Leute,


    wieder ein paar Pilze, wo ich Eure Hilfe erbitte.


    Pilz 1+2



    beide auf verwittertem Stamm einer Rotbuche im Buchenhochwald


    Pilz 1 : zerbrechlich, hygrophan, Stiel hohl, Hutdurchmesser -4,5 cm, kleinere Exemplare mit Velumresten, Geruch angenehm - ein Mürbling????


    Pilz 2 ein zäher Babyporling, wo mir sonst nicht viel zu ein fällt





    Pilz 3:


    ebenfalls im Buchenhochwald, zahlreich verstreut
    verdickte Basis, Konzistenz zäh, trotzdem Hut brüchig , Stiel läßt sich verdrehen (besonders junge Exemplare, beim Reißen und dann öffnen veist bei größeren Exemplaren eine äußere, faserige Hülle und ein etwas wattiges , faseriges ,nasses Innere zu unterscheiden, Stiel zur Basis hin dunkler
    Hutgröße bis ca 5,5 (6) cm, Hutoberfläche glatt
    Geruch halt nach Pilz



    Pilz 4


    Mischwald, ein riesiger Hexenring mit zig Exemplaren, in dessen Mittelpunkt eine Roteiche steht, drumherum Ahorn
    werden ziemlich groß, bis über Handtellergroß,
    Stiel faserig, Hut brüchig, Lamellen elastisch, abziehbar
    Hutoberfläche ein wenig samtig, Huthaut abziehbar,
    Geruch: nach Pilz



    Danke im voraus


    LG
    Safran

    • Offizieller Beitrag


    Nr. 1 würd ich mal mit Psathyrella piluliformis, Wässriger Mürbling vergleichen.


    Herzliche Grüße Bernd


    Jepp, hätte ich auch vorgeschlagen.


    Pilz drei würde ich bei den Rüblingen suchen.


    lG,
    melanie

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Safran!


    Zu Pilz 3.:
    Der dürfte irgendwo zwischen horngrauem und Waldfreund - Rübling stehen.
    Genaueres müsste ich jetzt nachschlagen...


    Pilz 4.:
    Vergleiche mal den fuchsigen Rötelritterling, Lepista Flaccida.


    LG, Beorn.


  • Nr. 1 würd ich mal mit Psathyrella piluliformis, Wässriger Mürbling vergleichen.


    Herzliche Grüße Bernd


    Danke Bernd,
    aber was mich daran irritierte: Im Laux steht: Lamellen am Stiel angewachsen, konnte ich irgendwie nicht feststellen, wobei irgendwie scheinen in dem Punkt häufig Beschreibungen nicht hinzukommen.


    Gäbe es eventuell noch eine andere Alternative/ Verwechslungsmöglichkeit?


    LG
    Safran

  • Hallo Safran!


    Nr. 1 sieht sehr nach Wässrigem Mürbling (Psathyrella piluliformis) aus, wenn der noch etwas abtrocknet hast du die Farben des Stockschwämmchens, deshalb auch landläufig Weißstieliges Stockschwämmchen genannt.


    Beim 2. bräuchte man ein paar mehr Details, ich schätze nämlich, der hat überhaupt keine Poren.


    Pilz 3 ist Rhodocollybia asema (Horngrauer Rübling) in feucht (eventuell kommt auch der Vorschlag Rhodocollybia butyracea = Butterrübling, der hätte aber m.M. nach mehr Rotanteile, auch im Stiel).


    Nr. 4 ist Lepista flaccida (Fuchsiger Rötelritterling), wobei du deine mit diesem "tropfigen" Hutrand auch unter Lepista gilva (Wasserfleckiger Rötelritterling) findest. Für mich sind beides die gleiche Art, deine größeren Fruchtkörper bestätigen das fast.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"

    150-15 (APR 2022) = 135-5 (GnE-Wette verloren "über 11 gelöst") = 130 + 4 (am nächsten an der 222.Schnapps-Punktzahl) = 134 + 7 (7.Platz im APR 2022) = 141 + 4 (KISD-Prozente von GnE) = 145 -15 (APR 2023) = 130 + 3 (10. Platz) = 133 + 3 (Unbewusst-Phal) = 136 + 5 (Lupus-Wette-APR-Sieger=ü300) = 141 + 5 (GnE-Gewinnsteuer-APR23) = 146 + 7 (Phalplatz 1) = 153

    Link: Gnolmengalerie

    Link: APR 2023

    Link: Phalabstimmung 2023

    Link: Nanzen

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Danke Ingo,Danke Beorn,


    Pilz 4 : gerade überprüft: Passt 100% . Könnte man den eigentlich mit einen anderen Pilz verwechseln?


    Horngrauer Rübling passt auch.

  • Hallo Safran!


    Die Frage habe ich das Wochenende bei der Erfurter Pilzausstellung ganz oft gehört. Ich kann dazu nur sagen, dass ich inzwischen weiß, dass es Menschen gibt, die alles mit jedem verwechseln, kann also nicht positiver antworten.
    Zu deinem Bild würde mir wieder nur der Geruch fehlen, denn die sind schon typisch abgebildet. Den Geruch habe ich als trocknes Holz + stickig abgespeichert, das wirst du aber nicht nachvollziehen können. Auf jeden Fall scheint mir ebendieser recht typisch, habe ich so bisher nirgends anders gerochen (was aber wiederum nichts bedeutet).


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"

    150-15 (APR 2022) = 135-5 (GnE-Wette verloren "über 11 gelöst") = 130 + 4 (am nächsten an der 222.Schnapps-Punktzahl) = 134 + 7 (7.Platz im APR 2022) = 141 + 4 (KISD-Prozente von GnE) = 145 -15 (APR 2023) = 130 + 3 (10. Platz) = 133 + 3 (Unbewusst-Phal) = 136 + 5 (Lupus-Wette-APR-Sieger=ü300) = 141 + 5 (GnE-Gewinnsteuer-APR23) = 146 + 7 (Phalplatz 1) = 153

    Link: Gnolmengalerie

    Link: APR 2023

    Link: Phalabstimmung 2023

    Link: Nanzen

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Danke Ingo,


    weder ich noch meine Tochter können bei dem Pilz einen besonderen markanten Geruch feststellen. Ich verzweifle langsam an den Gerüchen.


    LG
    Safran


    [hr]
    Pilz 2 ist irgendwie so klein, ich glaube da schon Poren zu erkennen, aber sicher bin ich nicht.
    Was für Details könnte man den noch eventuell liefern (ein Ministückchen liegt immerhin noch auf meinem Schreibtisch)

  • Hallo Safran!


    Oh, ich könnte vom Wochenende her aus der Pilzriech-Ecke (Erfurt-Pilzausstellung) wieder mal neue Lieder schreiben über das Empfinden der Gerüche.
    Mach dir also nichts draus, gibt ganz viele Menschen, die nicht gut riechen können oder bestimmte Geruchsrichtungen nicht wahrnehmen.
    Besonderes beobachtetes Geruchs-Problem ist Bittermandel, also der Geruch vom Mönchskopf, Nelkenschwindling, Keulenfußtrichterling, Riesenkrempentrichterling, Ockerbraune Trichterling (Cl. gibba) usw. Da war doch die Quote des Erkennens bei für mich deutlichem Geruch tatsächlich 9:1 gegen mich. Glücklicherweise kam ab und an mal jemand vorbei, der mich dann doch bestätigen konnte, wie eine Chemikerin, die bei ausgeschriebener "Duft nach Bittermandel" sofort sagte, eindeutig Blausäure.


    Was hingegen fast 100%-ig von jedem nachvollzogen werden konnte, war Knoblauch und Kokosflocken.
    Bei Schoko/Kakao punkteten die Kinder,
    die verblüfftesten Gesichter bekam man mit Kokos und Stachelbeerkompott,
    Hustensaft (Fagosan) konnten nur "Ossis" wiedererkennen,
    Fenchel nur die, die auch mal `nen Fencheltee trinken oder Fenchel verwerten,
    die verzerrtesten Gesichter folgten auf Hering, Schwefelritterling und Mottenkugel (Basis Specht-Tintling!),
    zustimmende Gesten erntete man mit Kartoffel, Anis, Camembertschimmel und Rettich,
    Seifenlauge/Waschküche ging erst am 2. Tag perfekt und hauptsächlich von der älteren Generation,
    über Karbol/chemisch (Karbol-Champignon) und Marzipan wurde controvers dikutiert,
    beim nicht vorgesagten inocybioid durften nur aufgeschlossene Jung-Pärchen mitspielen (wobei hier die Reaktion besonders interessant war, nämlich vom ablehnenden Schämen bis zum herzhaften Herauslachen),
    Scheunenstaub und mehlartig konnte nur spezielle Menschen nachvollziehen, die mal irgendwas was mit Landwirtschaft zu tun hatten,
    Lerchensporngeruch kannte gar keiner, und
    für Maggi, grüner Apfel, Birne, Honig, Chlor und viele andere mehr fehlten leider die zuständigen Pilzfunde.


    VG Ingo W


    Edit:
    Am sprachlosesten war ich übrigens auf die Reaktion einer Frau, die meinte, sie müsse hier nicht riechen, denn sie weiß ja schließlich wie Pilze riechen.
    Die unsinnigste Frage war mehrmals, ob man die Geruchs-Pilze denn jetzt essen könne oder ob sie giftig seien, also insgesamt, nicht etwa einzeln gesehen.

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"

    150-15 (APR 2022) = 135-5 (GnE-Wette verloren "über 11 gelöst") = 130 + 4 (am nächsten an der 222.Schnapps-Punktzahl) = 134 + 7 (7.Platz im APR 2022) = 141 + 4 (KISD-Prozente von GnE) = 145 -15 (APR 2023) = 130 + 3 (10. Platz) = 133 + 3 (Unbewusst-Phal) = 136 + 5 (Lupus-Wette-APR-Sieger=ü300) = 141 + 5 (GnE-Gewinnsteuer-APR23) = 146 + 7 (Phalplatz 1) = 153

    Link: Gnolmengalerie

    Link: APR 2023

    Link: Phalabstimmung 2023

    Link: Nanzen

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo Ingo,


    Sehr interessant Dein Beitrag hierzu, Danke dafür.


    Bei mir selbst muß der Geruch nachgelassen haben- ich fand ursprünglich immer, daß der Violette Rötelritterling einen eigenen, unverkennbaren Geruch hatte. Jetzt habe ich damit Schwierigkeiten, rieche den gar nicht mehr immer. O.K. ich rieche schon noch was, aber nicht mehr so deutlich.


    Meine Tochter hat eigentlich einen super Geruchtssinn- nur bei Pilzen wird es schwierig. Heute Abend war ich ganz kurz nur Minuten bei den Nachbarn. Die brieten in der Küche gerade Fisch. Ich kam nicht! in die Nähe des Herdes. Ich kam zurück:"Mammi, Du riechst nach Fisch" und so riecht die alles - nur bei den Pilzen gibt es Schwierigkeiten.


    LG
    Safran


  • Pilz 4 : gerade überprüft: Passt 100% . Könnte man den eigentlich mit einen anderen Pilz verwechseln?


    Hallo Safran,


    bei den Rötelritterlingen wäre ich vorsichtig. Da soll seit einigen Jahren eine ähnliche Art "eingewandert" sein (Parfümierter Trichterling, Clitocybe amoenolens), die äußerst!!! üble Vergiftungen verursacht.


    LG
    Peter

  • Hallo Safran!


    Zitat


    Meine Tochter hat eigentlich einen super Geruchtssinn- nur bei Pilzen wird es schwierig.


    Komisch!!

    Zitat


    ...ich fand ursprünglich immer, daß der Violette Rötelritterling einen eigenen, unverkennbaren Geruch hatte....


    Ist auch so, ich kann den aber auch nicht in Worte fassen. Irgendwie "parfümiert" passt schon, sagt aber wenig aus, muss man einfach mal gerochen haben, dann hat das aber auch Wiedererkennungswert.
    Clitocybe amoenolens (Parfümierter Trichterling) sieht wohl eher nicht so aus. Die Inter-Netz-Bilder würden mich da eher an den Fuchsigen (Lepista flaccida/gilva) erinnern.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"

    150-15 (APR 2022) = 135-5 (GnE-Wette verloren "über 11 gelöst") = 130 + 4 (am nächsten an der 222.Schnapps-Punktzahl) = 134 + 7 (7.Platz im APR 2022) = 141 + 4 (KISD-Prozente von GnE) = 145 -15 (APR 2023) = 130 + 3 (10. Platz) = 133 + 3 (Unbewusst-Phal) = 136 + 5 (Lupus-Wette-APR-Sieger=ü300) = 141 + 5 (GnE-Gewinnsteuer-APR23) = 146 + 7 (Phalplatz 1) = 153

    Link: Gnolmengalerie

    Link: APR 2023

    Link: Phalabstimmung 2023

    Link: Nanzen

  • Danke noch mal:
    dieser gefundene Pilz ist sicher kein. C.amoenolens, ich bin an die Stelle nochmal hin, habe jedes Detail, was ich noch im Internet gefunden habe, verglichen . Es bleibt echt nur der L.flaccida übrig.


    Aber natürlich beunruhigt mich der C. amoenolens- ich habe versucht zu dem mehr zu finden- es ist ein Desaster- kaum Beschreibungen im Internet, Fotos auch nur wenige. Geruch ist immer so ne Sache. Ich nehme nach dem Lesen der Beiträge an, daß es schon extrem unwahrscheinlich wäre, den hier im Norden zu finden ( zu Vergleichszwecken). Und Geruchsangabe zwischen Jasmin und überreifen Birnen- das wären beides soundso völlig andere Gerüche, also muß die Beschreibung des Geruches schwierig sein oder der eine breite Geruchspalette haben.

  • Hallo,


    ich glaube auch nicht, dass das ein C. amoenolens ist, aber über diese Art findet man wenig Info. Ich hab nur gehört, dass er in Frankreich mit dem Fuchsigen verwechselt wurde - und seitdem ist alles in dem Umfeld für mich nur zum Anschauen.


    LG
    Peter