Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von Calabaza am

Lepiota

  • Hallo zusammen!


    Folgende Schirmlinge habe ich heute gefunden:



    Der Pilz war hier sehr häufig vertreten, im Fichtenwald auf Schritt und Tritt, relativ wenige Exemplare habe ich aber auch im Laubwald gefunden.


    • Fundort de gezeigten Exemplare: reiner Fichtenbestand, relativ alte Bäume, ca. 530 m ü. M.
    • Breite der Hüte: von "mini" (ca. 3 - 4 cm) bis hin zur gezeigten Breite des aufgeschirmten Exemplares (8 cm) war alles drin.
    • Äußerer Farbeindruck: oberseits mit hellbräunlichen Schüppchen, ansonsten reinweiß.
    • Stiel: im Schnitt ist eine ocker-bräunliche Stielbasis zu sehen sowie eine Linie im gleichen Farbton im äußeren Bereich des gesamten Stieles zu erkennen, ähnlich braune Farbstellen zeigen sich auch im Hutfleisch (wohl nach Verletzung/Druck).
    • Geruch: sehr aufdringlich, für mich unangenehm
    • Lamellen: frei, beflockt
    • Geschmack: nicht probiert


    Meine Vermutung wäre der Wolliggestiefelte Schirmling (Lepiota clypeolaria), wobei ich den Geruch im Gegensatz zu den Beschreibungen in meinen Büchern als noch eine Spur unangenehmer bzw. auf keinen Fall als "fruchtig-würzig" (Laux) bezeichnen würde.


    Das Geruchserlebnis sowie die Größe sollten den Weißen Wollstiel-Schirmling (Lepiota alba) m. E. ausschließen.


    Markant war das flache, braune Plättchen auf der Hutspitze der Pilze, welches schon bei den Babys die volle Größe zu haben schien (Kindchen Schema :D ?).


    Was meint Ihr?


    Gruß,


    Fredy

  • Hallo Fredy,


    wirklich Ahnung hab ich ja nu nich, aber immerhin kann ich mal in meine Bücher schauen. Was ich da sehe passt mit deiner Bestimmung sehr gut. Bei Kriegelsteiner (Die Großpilze B-Ws.) steht zwar unter L. clypeolaria Wollstiel-Schirmling und unter L. alba steht weißer Schirmling aber das sollte wohl nichts ändern ;)


    lieben Gruß,
    Melanie

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

  • Hallo Fredy,


    nach deiner Beschreibung mit dem Plättchen auf dem Hut dachte ich eventuell auch an den Zitzenriesenschirmling. Den schließe ich abermittlerweile aus.
    Ich denke auch, es ist der Wolliggestiefelte Schirmling
    (Lepiota clypeolaria) .


    Anbei zwei Fotos vom heutigen Fund (u.a.) den Gerd und ich machten. Ein nicht mehr ganz so junges Exemplar. Vom wolligen Stiel fehlt schon manches. Es hat die letzten Tage geregnet und es waren viele Schnecken unterwegs.




    Ich weiß, die Bilder könnten besser sein. Es liegt an den Möglichkeiten meiner Kamera, es war im Wald schon fast dunkel.


    LG Markus

  • Hallo!


    Markus, ich wusste es, daß du von der Exkursion als Fachmann zurückkehrst. :) Auch wenn der Stiel etwas geschoren wirkt, die Ähnlichkeit ist frappierend.


    Bleibt also festzuhalten, daß Fredy und Herr Laux nicht das selbe Geruchsempfinden teilen. ;)


    LG, Beorn.

  • Lieber Beorn,


    DAS war DER HAMMER.


    Später evtl. mehr.


    Lieben Gruß an dich.


    Markus

  • Ich denke auch L. clypeolaria. Wenn nicht nahezu eindeutig und entsprechend gut abgebildet.


    lg björn

    Projekt Fungi: 3277

    [FERTIG] Band 1a: 440 Pyrenomyceten mit 0-1fach sept. Sporen; Band 1b: 380 Pyrenomyceten mit 2-M.

    Band 2a: Pezizomycetes, Hypogäische Eurotiomycetes, Lecanoromycetes, Arthoniomycetes

    Band 2b: Leotiomycetes, Geoglossomycetes, Taphrinomycetes, Laboulbeniales, Orbiliomycetes

    Band 3: Rindenpilze, Heterobasidiomycetes, Cyphelloide Pilze
    Schwarzwälder Pilzlehrschau

  • Hallo zusammen!


    Vielen Dank für Eure Meinungen!


    Für Björn kommt gleich noch ein Hallimasch zum Angucken!


    Auf den Bericht vom "Schwaben-Trail" bin ich schon sehr gespannt!


    Bis dann,


    Fredy

  • Lieber Fredy,


    was meinst du bitte damit :


    .... "Schwaben-Trail" bin ich schon sehr gespannt!


    ???


    LG Markus

  • Lieber Markus!


    Wenn sich mehrere Schwaben im Schwabenland treffen und dort zusammen einen Weg begehen oder einer Pilzspur folgen (Weg, Spur = Trail) dann nenne ich das einen "Schwaben-Trail" (wobei der Weg oder die Spur an sich auch ohne Schwaben schwäbisch wäre...:hmmm: )!


    Gruß,


    Fredy

  • Ich mag dich Fredy,


    und hoffe ich krieg den Ausflug heute mit dr. h.c. Fischer (dr. honoris causa Gerd Fischer) irgendwann zusammen.


    Liebe Grüße an dich, vom Markus

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.