Beiträge von Enno

    Hallo Maria!


    Häublinge sind makroskopisch nicht einfach ansprechbar. Tendenziell würde ich aber erstmal in Richtung Galerina clavata schauen. :)

    Hallo Nochn Gnolm :D


    Hab's gerade gelesen, das ist ärgerlich. Aber wer zu spät kommt, nech?


    Hallo Engno, ich möchte Gnorbert nicht vorgreifen, aber wahrscheinlich musst Du auf die Warteliste (immerhin auf Platz 1, wenn ich mich nicht irre). Falls Jemand abspringt könntest Du dann nachrücken.
    Gnorbert hat bei 40 angemeldeten Teilnehmern vernünftigerweise den Schlagbaum runtergelassen.
    [/quote]

    Hallo liebe Rätselgemeinde!


    Ich würde mich gern noch zum Miträtseln einschreiben, bin gerade etwas eingeschränkt, daher habe ich genügend Zeit mich mit den Bisher nicht so ganz fiesen Rätseln auseinanderzusetzen ;-)

    Hallo liebes Forum!


    Ich möchte mich nochmal ganz ganz herzlich bei euch allen Bedanken, die ihr mir geholfen habt, das Problem mit meinem Account zu beseitigen!



    Ihr seit die Besten .heart .heart .heart .heart



    Danke für Alles :).heart .heart .heart .heart .heart

    Hallo Peter!



    Was für ein genialer Wald 😲 Superschöne Funde!


    Nun zu deinen Funden:


    Dein Saftling gehört in die Gruppe um Hygrocybe miniata. Da geht ohne Mikro erstmal nicht viel. Was du aber machen kannst, mal einen Fruchtkörper in ein geschlossenes Gefäß packen und mal stehen lassen, so ca. Ne Halbe bis ne Stunde und dann mal Schnuppern. Wichtig wäre in der Gruppe auch ein kurzer geschmackstest -> Bitter ja, nein? Dann sollte man dem zumindest ansatzweise auf die Schliche kommen.


    Deine Gelbe Koralle würde ich schlagfertig mal Ramariopsis crocea nennen. Inwiefern es da ähnliche gibt kann ich dir aus dem FF nicht sagen, da ich da noch zu wenig Erfahrung habe in der Gattung


    Deine Erdzungen würde ich aufgrund des geschuppten Stieles G. Fallax nennen, aber auch da wäre eine mikroskopische Absicherung nötig.

    Hallo Peter!


    Erstmal Danke fürs ansehen :)


    Standortdaten Neottiella vivida, für mich die häufigste Art Gattung: Alter Braunkohletagebau ( Olbersdorfer See ), Renaturierungsfläche. Kiesiger Grund bei Polytrichum sp.


    Ich finde die sehr oft in Sandgruben bzw. kiesig-sandigen Ruderalstandorten, logischerweise immer bei Polytrichum ( Parasitiert ja da drauf )


    Brandstellen fehlen, da geb ich dir recht, aber ab und an, gerade an solchen Seen an den Angelplätzen gibts immer eine, denn nichts ist gemütlicher als mit Lagerfeuer nachts zu angeln und zu plauschen :)

    Hallo liebes Forum!


    Ich war am Wochenende erneut meine Freundin im Zittauer Gebirge besuchen, leider musste sie Arbeiten, aber da blieb wenigstens etwas Zeit für die Pilze :)


    1. Entoloma sericeum, Seidiger Rötling



    2. Hygrophorus hypothejus, Frostschneckling



    3. Laccaria proxima, Braunstieliger Lacktrichterling



    4. Neottiella vivida, Punktiertsporiges Moosschälchen




    Und auf einer sehr feuchten Brandstelle fand ich den hier, hat mich sehr gefreut, für mich der erste Ascobolus den ich überhaupt selbst finden konnte :)


    5. Ascobolus carbonarius, Brandstellenkotling




    Hallo lieber Stefan!



    Danke dass du dich damals überreden lassen hast :) Ohne dich, wer weiß wo ich da noch stehen würde! Du hast mir so viel gegeben, dass kann ich gar nicht mehr zurückgeben !


    Wir und vorallem Ich habe großen Respekt, was du leistest! Und dafür hast du ein riesiges DANKE verdient!!!

    Hallo Nobi, Hallo Felli :)



    nobi Ja ich war ne Weile weg, habe Tatsächlich kaum Zeit fürs Forum gefunden... Ich bleibe ihm dennoch treu :) Die Wiese kann ich dir gern zeigen wenn du möchtest. Ist aber nicht alles von einer Wiese sondern von mehreren. Mit der Zeit weiß man da schon wo man suchen muss und wo es sich lohnt. Wie ich oben schon geschrieben habe, habe ich ja auch etwas gecheated :P


    Felli Die Zungen sind auch alle Mikroskopisch abgesichert :) Den Schlüssel von Moingeon & Moingeon gibts >>Hier<< ;) Ist aber auf französisch, aber mit nem guten Wörterbuch kann man den schon übersetzen :)

    Hallo liebes Forum!


    Was soll ich sagen, am Wochenende habe ich mich wie auf nem Metalkonzert von der Band Kiss gefühlt ( Wer Sie nicht Kennt >>Hier<< eine kleine Hörprobe )


    Überall Hingen Zungen raus :nana:


    Gene Simmons, der Sänger von Kiss hat wohl bekanntlich die längste Zunge der Metalgeschichte, angeblich soll sie ja über 25cm lang sein ungefähr so lang wie sein Goldstück :freebsd:


    Aber Nun schaut selbst, hat Schon auf jedenfall Was Rockiges diese Zungen :)



    1. Geoglossum cookeanum, Breite Erdzunge



    2. Geoglossum umbratile, Schwarze Erdzunge



    3. Geoglossum fallax, Täuschende Erdzunge



    Über die nächste habe ich mich am meisten gefreut! Obwohl ich zugeben muss dass ich etwas gecheated habe und den Fundort über einen Artikel aus dem Boletus habe. >>Hier<< geht's zum Artikel. Zumindest konnte ich so dass Vorkommen erneut bestätigen :)


    4. Microglossum rufescens ( einen dt. Namen gibts da wohl noch nicht dafür )



    Und da ich nun Gestern 4 verschiedene Zungenarten auf meinem Arbeitstisch liegen hatte kam mir die Idee heute noch die 5 zu suchen und mal ein Makroskopisches Vergleichsbild zu erstellen.


    5.


    Nun gabs noch interessanten Beifang


    6. Sclerotinia trifoliorum, Kleekrebs



    7. Suillus placidus, Elfenbeinröhrling



    8. Arrhenia acerosa, Grauer Adermoosling



    9. Hygrophorus pustulatus, Punktiertstieliger Schneckling



    Und zuguterletzt mein Packesel, Frauchen darf Tragen helfen :D :P .heart


    Hallo liebes Forum!


    Ich habe heute Biscognauxia marginata an Faulbaum (Frangula alnus) finden können und habe sogleich einmal ein kleines Portrait erstellt.


    B. marginata kann auf allen möglichen Laubhölzern gefunden werden. Eine Ähnliche Art wäre Biscognauxia simplicior, deren Sporen aber mehr Braun wären und einen geraden Keimschlitz hätten.


    Hallo liebes Forum!


    Ich habe heute diesen Pilz auf einem Fichtenzapfen gefunden.


    Aufgesammelt hatte ich ihn weil ich dachte es handele sich um Phragmotrichum chailletii, aber denkste!


    Björn Wergen hat mir dann weitergeholfen und ihn mir als Truncatella conorum-piceae bestimmt.


    Wunderschön finde ich diese Propeller-Sporen, echt unverwechselbar!


    Hallo ihr Beiden :)


    Vielen dank für die Rückmeldung :) Mikroskopieren werde ich den Morgen mal. Hab hier noch einige Andere Sachen die ich Mikroskopieren möchte, da mach ich Morgen mal nen Mikro-Tag.


    Den Tipp mit dem Trocknen und dem Geruchsverschluss werde ich mal ausprobieren ;)


    Danke euch beiden :)