wer kann mir bei der bestimmung helfen

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 2.280 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von digitalray.

  • hallo zusammen bin im pilze sammeln ein neuling und wollte mal fragen ob mir jemand diese pilze bestimmen kann:( . bei den 2en denke ich es sind perlpilze bei dem anderrem röhrenpilz weis ich nicht genau was es für einer ist, danke mal im vorraus!!


    Lg Björn



    2tlinfck.jpg


    m6pjgccb.jpg



    6vn9486d.jpg


    x3b5924f.jpg

  • Hi Björn,


    zunächst einmal herzlich willkommen hier bei uns im Pilzforum!:thumbup:


    Mit dem Perlpilz könnte Harry Recht haben. Beim Gallenröhrling bin ich längst nicht so sicher. Aufgrund des Huthabitus könnte es sich auch um einen älteren Birkenpilz handeln. Eine kleine Geschmacksprobe sollte Klarheit bringen.;)


    Lieber Gruß,
    Meinhard

    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.

    Einmal editiert, zuletzt von emmess2006 ()

  • Vielen dank für die schnelle antwort !!!


    habe grade ne Geschmacksprobe gemacht leicht schärflicher geschmack würde ich sagen, habe noch nie einen gallenröhrlig probiert würde ich den unterschied direckt bei der verkostung merken ( ist der sehr bitter???)

  • Hallo,


    Der 2. Pilz ist 100% ein Gallenröhrling....differenz zum Birkenpilz: oben am Stiel, direkt unterm Hut hat der Gallenröhrling eine Netzstruktur die markant ist. Der Birkenpilz, alias Leccinum scabrum hat schwarze Flocken und keine Netzstruktur.....eben wie fast alle Filzröhrlinge!!!!
    Normalerweise sind beim Gallenröhrling die Poren leicht rosa!

  • Hallo Björn,
    erst mal wilkommen im Forum.
    Bei meinen Gallenröhrlingen wo ich an der Huthaut geleckt habe war ein deutlich bitterer Geschmack zu erkennen. Ob das immer so ist oder ob die intensität Wetterabhängig ist kann ich leider nicht sagen.
    Denke aber bei den Bildern auch eher an einen Gallenröhrling.
    Bei Pilz 1 denke ich auch an einen Perlpilz man sollte ihn als Anfänger aber auf jeden Fall mit Knolle aushebeln. Dort sieht man meist besonders gut die rötlichen verfärbungen. Ein deutliches zeichen ist auch die geriefte Manschette.


    Liebe Grüße
    Leo

    Liebe Grüße aus dem Norden


    Leo


    100 Chips -1 Mausmann Rätsel +1 zurück


    Einmal editiert, zuletzt von Leo ()

  • Hallo zusammen,


    Ich sehe neben Perlpilzen (Bild 1 & 2) auch einen Gallenröhrling (Bild 3 & 4), der rosafarbige Schwamm und die Netzzeichnung am Stiel, ist hier deutlich zu erkennen ;)


    viele Grüße,
    Andreas

  • für mich auch ein gallenröhrling, ganz typisch die aufgebauschten röhren, die röhrenfarbe und das dunkle netz am stiel.


    allerdings schmeckt der gallenröhrling wohl nicht für jeden bitter. manche menschen haben eine bitterschwäche, ich z.b. auch, ich kann "bitter" nicht schmecken.


    Kölner Stadt-Anzeiger - Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt