Beiträge von emmess2006


    Hi, für mich eine im Grundsatz gute Idee mit der App, aber mit einem Smarphone und den eingebauten GPSR nicht brauchbar. Ich hab mehrfach versucht im Wald gesetzte Positionen mit Smartfone / Tablet GPSR wieder zu finden. Wenn sie gesetzt wurden gab es sehr oft Abweichungen von über 100m und im Vergleich zu Garmin GPSR mit denen ich im Meterbereich lag und problemlos die Stellen exakt wiederfinden konnte war da in den meisten Fällen mit den Smartfone Daten nicht mal dran zu denken.....


    Hi und hallo,


    diesen Beitrag kann ich nur voll unterschreiben! Das Minimum an entsprechender Ausrüstung wäre ein GPS-Logger oder aber eben der simpelste Garmin. Smartphone und GPS ist meist wie Lotto spielen: manchmal klappt es einigermaßen, meistens jedoch gar nicht.:rolleyes:


    Lieber Gruß,
    Meinhard


    Leider hatte ich ein Problem mit der Daten-Auflösung des Bildes.


    Hi Tuppie,


    Probleme sind zum Lösen da ;) Gibt's diesbezüglich noch Handlungsbedarf, dann rücke bitte die Details raus. Falls kein Problem mehr vorhanden oder keine Hilfestellung erwünscht ist, lass es uns bitte wissen.


    Danke,
    lieber Gruß,
    Meinhard


    *unterschrieben*
    ;)


    Lieber Gruß,
    Meinhard


    Den Fachverkäufer fragte ich, wieviele Bilder auf die 32 GB-Speicherkarte passen und er meinte etwa 4000 Bilder :eek: :alright:.
    Leider hatten die keine 64 GB-Speicherkarte mehr gehabt, sonst hätte ich mir die geholt.


    Hi Michael,


    sehr fragwürdige Aussage eines "Fachverkäufers"!?:hmmm: Hat er dir auch verraten, dass die Anzahl der Bilder, die auf eine Speicherkarte passen, von der Dateigröße/Auflösung der Bilder abhängig ist???


    Außerdem frage ich mich, warum du so versessen bist, eine 64GB-Karte einzusetzen? Da passen zwar eine Unmenge Bilder drauf - das merkst du übrigens auch dann, wenn die Karte mal den Geist aufgibt.:freebsd:


    Ich würde dir zu einer kleineren Karte raten - dafür lieber dann eine qualitativ bessere und schnellere sowie eine weitere als Ersatz - damit liegst du mit Sicherheit besser.


    Lieber Gruß,
    Meinhard


    Ein hübsches Blümelein stand dort auch irgendwo herum. Seinen Namen hat es uns aber nicht verraten.


    Lieber Matthias,


    vielen Dank für den eindrucksvollen, lesenswerten und sehr interessanten Bericht!:alright: Da wär ich gern dabei gewesen. Ich versuche mal wenigstens, die Frage nach dem Blümelein zu beantworten: es sollte sich um eine Trauben-Hyazinthenart handeln (Muscari xxx).


    Lieber Gruß,
    Meinhard


    :alright:
    Lieber Gruß,
    Meinhard

    Hi KiHo,


    bis auf die blaue Luft und den blauen Schnee wirklich interessant. Samtfüßiges habe ich leider noch nicht finden können - es gab allerdings auch bisher nur wenig Gelegenheiten dazu.:eyesshut:


    Lieber Gruß,
    Meinhard


    Wo ist das denn?


    Liebe Anna,


    zunächst erst einmal herzlichen Dank dafür, dass du diesen thread aus der Taufe gehoben hast - deine Bilder habe ich mit Vergnügen angeschaut!:alright: Dafür gibt es ordentlich Sternchen!


    Meine Aufnahmen entstanden im letzten Winter (nördlicher Vorharz/Niedersachsen) bei einer extremen Inversionswetterlage. Die Temperaturen sanken damals innerhalb weniger Stunden um 10 Grad und der anhaltende Regen fiel auf sehr stark unterkühlte Erde und natürlich Pflanzen. Die ganze Pracht hielt sich aber gerade mal eine halbe Stunde.


    *****
    Lieber Gruß,
    Meinhard

    Hi Michael,


    zu erst einmal meinen herzlichsten Glückwunsch zu deinem Dörrex - ich wünsche dir viel Spaß damit!:alright: Eines würde mich aber doch noch interessieren: wieso wolltest du unbedingt (auf Kuschels Rat hin) Metallgitter haben??? Ich hatte zunächst auch Metallgitter, habe aber festgestellt, dass Pilze - zumal, wenn diese etwas feucht sind - das doch eher feine Gittergeflecht schnell verstopfen und dass das Ganze dann nur noch relativ schwer sauber zu bekommen ist. Soviel ich weiß (bzw. bisher immer angenommen habe), sind Metallgitter eher zum Trocknen von z. B. Kräutern gedacht, da diese u. U. sehr schnell in relativ kleinen Stücke zerfallen können und dann nicht so schnell durch den Rost rutschen. Pilzstücke und -scheiben zum Trocknen sind ja naturgemäß von etwas größerem Ausmaß.;)


    Vielen Dank,
    lieber Gruß,
    Meinhard


    :D Für mich persönlich gibt es in der Musik niemanden der sich so einen Titel verdient hätte, an keinem Instrument.


    Das kann man so sehen. Andererseits gibt es eine Reihe von Menschen, die meinen, den Titel hätte bisher nur Jimi Hendrix verdient. Und manchmal beschleicht mich das Gefühl, es gibt doch so etwas wie Reinkarnation und ergo eine Königin der Gitarre:


    ;)
    Lieber Gruß,
    Meinhard


    P.S.
    Sorry, aber dein Rätsel kann ich bisher leider nicht knacken...:hmmm: