Brauche Hilfe bei Pilzbestimmung

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 750 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von ReinhardT.

  • Hi, ich bin ein begeisterter Fotograf von Pilzen, wobei eine Bestimmung bisher eigentlich nachrangig war. Dachte ich jedenfalls immer. Bei der Fülle der Aufnahmen, die sich inzwischen angesammelt haben, komme ich jetzt aber nicht mehr darum herum, die Pilze auch mit den korrekten Namen zu versehen. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand dabei helfen könnte. Weiss jemand, um welchen Pilz es sich bei diesem hier handelt? Er wächst auf einem dünnen, etwa 1,3 cm dicken abgestorbenen Ästchen eines Walnussbaums

    .

  • Hallo,

    es sieht nach einem Haarbecherchen (Lachnum) aus. Aus dem Bauch heraus würde ich auf L.virgineum tippen.

    Es gibt noch einige andere weiße Haarbecherchen, schlussendlich wird es nur mit Mikro gehen.

    Aber es meldet sich sicherlich noch jemand dazu der bessere Kenntnisse dazu besitzt.

  • Hallo zusammen,


    das ist kein Ascomycet, sondern Lachnella alboviolascens, ein Basidiomycet, der so aussieht, als sei er ein kleines Becherchen. Typisch für die Art ist, daß manchmal Haarbüschel nicht nur am Rand, sondern auch mitten in der Fruchtschicht wachsen. Das passiert bei Ascomyceten nie.


    Björn

  • Hallo Reinhard,


    für die Pilzbestimmung sind in den allermeisten Fällen mehr Ansichten und Informationen notwendig, als in einem einzigen schönen Foto sichtbar sein können.


    Auf deinem zweiten Bild zeigst du vermutlich Milchlinge (Lactarius spec.). von den rotbräunlichen Arten gibt es etliche ähnliche, die per Foto wohl kaum unterscheidbar sind. Bei Fichten (wenn das Fichtenzapfen sind?) beispielsweise Lactarius badiosanguineus.


    Viele Grüße

    Emil

  • Guten Tag.


    Auf deinem zweiten Bild zeigst du vermutlich Milchlinge (Lactarius spec.). von den rotbräunlichen Arten gibt es etliche ähnliche, die per Foto wohl kaum unterscheidbar sind. Bei Fichten (wenn das Fichtenzapfen sind?) beispielsweise Lactarius badiosanguineus.


    Ich hätte auf dem Bild eher den Rötliche Holzritterling (Tricholomopsis rutilans) gesehen. Spricht da etwas grundsätzlich dagegen?


    Viele Grüße,

    Benjamin

  • Hallo euch allen,

    vielen Dank! Ich werde den Pilz dann als Lactarius spec. einordnen. Die Aufnahme habe ich am 01.11.2023 in einem Fichtenwald gemacht. Ich werde mich zukünftig bemühen, weitere Aufnahmen der Pilze, die draußen fotografiere, zu machen: von oben, von der Seite und – wenn möglich – von unten. Hab auf meinem Handy die Pilzbestimmungs-App „Picture Mushroom“. Hat mir bei der Bestimmung einige Male geholfen. Oft aber auch nicht. Kennt jemand vielleicht eine bessere, zuverlässigere Pilzbestimmungs-App?

    Zu meiner großen Überraschung habe ich bei der Ansicht des Bildes in großer Auflösung noch einige winzige Pilze auf den Fichtennadeln entdeckt. Sehen aus wie die Fruchtkörper von Schleimpilzen.


    Viele Grüße

    Reinhard