Gurkenschnitzling (Macrocystidia cucumis)?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 333 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von larchbolete.

  • Hi,

    diese Pilze habe ich auf einer Wiese in einer Parkanlage gefunden. Der Geruch war allenfalls leicht gurkenartig und dafür musste ich den Fruchtkörper schon fast völlig zerquetschen... Deshalb bin ich noch am Zweifeln. Den Farbverlauf des Hutrands finde ich aber auch ziemlich auffällig: Von innen nach außen erst Dunkelbraun, dann Rot, dann Gelb. Sehr auffällig fand ich auch die dehnbare, gelatinöse Huthaut, die in meiner Literatur zum Gurkenschnitzling nicht beschrieben ist. Ist das so sicher der Gurkenschnitzling oder gibt es noch Alternativen?


    Sporenpulver: hellbraun

    Sporenmaße:

    (8.1) 8.4 - 8.8 (9.3) × (3.7) 3.8 - 4.4 (4.7) µm

    Q = (1.8) 1.9 - 2.2 (2.4) ; N = 10

    Me = 8.6 × 4.1 µm ; Qe = 2.1



    VG

    Jan


    Verzehrfreigaben gibt es nur bei Pilzsachverständigen vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Boletaceae ()

  • Hallo Jan,

    ganz typisch - Gurken-Schnitzling - Macrocystidia cucumis


    VG Ulla