Stichwahl zum Pilzgedicht des Jahres

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.034 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von hilmgridd.

  • Welches Gedicht hat Euch am Besten gefallen? Ihr dürft eine Stimme vergeben. 10

    1. Lebensfreude (6) 60%
    2. Glück gehabt (1) 10%
    3. Nur Mut! (3) 30%

    Nach knapper Vorentscheidung

    versammeln sich hier die 3 in die Stichwahl gekommenen

    Gedichte

    2022





    Während ihr fleißig beim APR rätselt

    wird hier

    das beste Pilzgedicht des zurückliegenden Jahres gesucht.

    Seid so gut und wählt euren Liebling, bitte!


    Ihr habt 1 Stimme zur Verfügung.



    Eure Stimme lässt sich zudem bis zum Ende noch beliebig ändern.


    Die Abstimmung endet am 25.Dezember 2022 um Mitternacht.


    Ich bedanke mich eure Teilnahme!



    Und hier die Auswahl:


    Februar 2022

    dunkel- Niesel- Lebensfreude

    von nochn Pilz


    424026-lebensfreude-jpg




    Juni 2022

    Fichte- vertrackt- PC

    von Wildschwaiger


    Glück gehabt


    Das Jahr ist bisher wirklich nass

    es treibt mich in den Wald.

    Pilze suchen das macht Spaß

    auch wenn schon wieder Donner hallt.


    Pilze heuer überall.

    Die Brombeerranke wehrt sich.

    Schnell bringt sie mich hier zu Fall.

    Sie wollte es ganz sicherlich!


    Bin sowiso schon schlecht gelaunt.

    In den Pilzen viel Getier!

    Das hat mir meine Frau posaunt,

    die Quittung krieg ich hier.


    Ich stolper über Stock und Stein,

    das Dickicht kratzt mich blutig.

    Heute ist der Wald gemein,

    das macht mich etwas wutig.


    Nun fängt es wieder an zu regnen,

    der Wind braust durchs Gebüsch!

    Ich möchte keinem Tier begegnen,

    vor Schweinen grausts mich fürchterlich!


    Dunkel wirds, ein Blitz der zuckt!

    Wohin soll ich mich verkriechen?

    Ich hab wohl zuviel aufgemuckt

    und Gott kann mich nicht riechen!


    Die Fichte hier ist ziemlich dicht,

    drum stell ich mich dort unter.

    Doch plötzlich ist ein grelles Licht

    ich geh in Donner unter!


    Rinde spritzt! Ein Stamm gespalten!

    Der Schock kann gar nicht größer sein.

    Ach hab ich mich doch dumm verhalten,

    erleide nun die größte Pein.


    Zum Glück wars nur der Nachbarbaum.

    Er war wohl etwas größer.

    Eigentlich begreif ichs kaum

    Natur kann noch viel bößer.




    September 2022

    gendern- giftig- gutgläubig

    von nochn Pilz


    Nur Mut!


    ?thumbnail=1

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)



  • Der Sieger beim Pilzgedicht des Jahres 2022 steht fest. :grotwerd:  :ghurra:


    Ich danke Euch herzlich für Eure Zustimmung.

    Und ich danke allen Teilnehmern, die sich am PPC beteiligt haben.

    Im März geht es weiter mit neuen Gedichten.

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)



  • Göde, Chiller, Ardur Schramm, das warn de greesden Dichder die mir hamm.

    Nu gommd nochn Bilz dazu, dann hadd de liebe Sehle ihre Ruuh.


    literarische Grüße von B.

  • Auch von mir nachtragend noch die herzlichsten Glückwünsche! Verdient gewonnen.

    LG Sandra

    Liebe Grüße aus dem Vogtland

    die Schwarzhex

    :gwinken: Sandra

    (PC 100 - 10 (fürs APR 2020) = 90 - 15 (APR 21) = 75-10 (APR22) = 65 + 7 (APR 22 Auflösung) - 5 (Rätsel-Gedicht)= 67 - 10 (APR 23) = 57 + 5 Gnanzierung = 62 - 10 (Ast-Wette gegen Björn) = 52 )