2 Bitten um Bestimmungshilfe

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 426 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Timm.

  • Hallo in die Runde,


    nach dem Regen explodieren die Pilze nur so im Augsburger Umland. Es gibt jedoch nicht nur ein massenhaftes Auftreten von einigen Arten (etwa Perlpilze oder Flockies), sondern auch einen erfreulichen Artenreichtum.

    Bei diesen beiden bin ich mir nicht sicher, was ich gefunden haben. Beide wuchsen in einem Mischwald.


    1) Ein Becher - evtl. ein Ausgebreiteter Becherling. Für mich wie nahezu alle Becher nur schwer bestimmbar. Rund um ihn und weiteren Exemplaren wuchsen nur Laubbäume. Einen Geruch konnte ich nicht feststellen. Größe etwa 4cm im Durchmesser. Einige waren geöffnet wie dieser hier, andere geschlossen. Einige wuchsen einzeln, andere zu dritt oder zu viert.


    2) evtl. ein Adernseitling. Diese Gruppe wuchs auf einem sehr großen Buchenstumpen. Mir ist sie aufgrund der lila Farbe aufgefallen (vor allem von oben).Das größte Exemplar hatte einen Durchmesser von 7 cm.



    Über Tipps, wo ich weitersuchen könnte, würde ich mich sehr freuen.


    Vielen Dank im Voraus

    Timm

    (http://www.pilzfotografie.com)



  • Ahoj, Timm,


    Nr 1 sehe ich als Öhrling,

    die 2 als Laubholzknäueling.


    LG

    Malone

  • Hallo Malone,


    vielen Dank für deine Hilfe. Ein Blick auf deine Tipps ist sehr vielversprechend. Der Laubholzknäueling ist für mich eindeutig und beim Öhrling liegst du wohl auch richtig. Welcher ist wohl ohne Mikroskopeinsatz nicht feststellbar.


    Grüße Timm

  • Servus Timm

    Ein Lob auf deine Bilder :daumen:

    und beim Öhrling liegst du wohl auch richtig. Welcher ist wohl ohne Mikroskopeinsatz nicht feststellbar.

    Da hast du recht :)


    Rund um ihn und weiteren Exemplaren wuchsen nur Laubbäume. Einen Geruch konnte ich nicht feststellen. Größe etwa 4cm im Durchmesser. Einige waren geöffnet wie dieser hier, andere geschlossen. Einige wuchsen einzeln, andere zu dritt oder zu viert.

    Wenn du die anderen Öhrlinge im Habitat abgelichtet hast, stelle ein Bild ein!

    Evtl kann man an dann auf Grund der Hymeniumfarbe + dem Habitat den Fund genauer betiteln.


    Grüße

    Felli

  • Servus Timm,

    leider muß ich dich enttäuschen, das Ohr ist so merkmalsarm, dass es 3-5 Kandiaten gibt die in Frage kommen würden. Ich wage da keinen Vorschlag zu machen ohne die Mikromerkmale gesehen zu haben.

    Grüße

    Felli