Chlorophyllum brunneum?

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 1.247 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Elmoneri.

  • Hallo,


    ich habe heute am Rand einer Kleingartenanlage diese Schirmlinge entdeckt, die ich als Chlorophyllum brunneum - Gerandetknolliger Safranschirmling bezeichnen würde. Was mich stört ist die sehr helle Hutfarbe und die nur schwache Rötung im Fleisch. Die kenne ich von den anderen Arten der Gattung viel stärker.



    Mir fällt trotz der sehr hellen Hutfarbe nichts anderes ein. Was meint ihr dazu?


    VG Jörg

  • Hallo Andre,


    ich wußte nicht das die auch so hell daherkommen können. Gefunden hatte ich die bisher noch nie.


    VG Jörg

    Servus Hannes,

    naja was heißt hell. Farblich kommt das schon hin. Was hier halt etwas fehlt sind die typisch rotbräunlichen, scholligen Hutschuppen.

    Ich wüsste jetzt nicht was es sonst sein sollte weil ja die restlichen Mekmale alle passen und die Rötung ist schon kräftig genug finde ich.


    Grüße Andre

  • Hallo Andre,


    ich habe den noch nie gefunden, daher die kleine Unsicherheit. Aus der Gattung kenne ich bisher nur C. olivieri und C. rachodes. Die röten viel stärker aber mit dieser Knolle bleibt eigentlich nichts anderes übrig. Da habe ich wohl wieder einen Perser.


    VG Jörg

  • Hallo Andre,


    ich habe den noch nie gefunden, daher die kleine Unsicherheit. Aus der Gattung kenne ich bisher nur C. olivieri und C. rachodes. Die röten viel stärker aber mit dieser Knolle bleibt eigentlich nichts anderes übrig. Da habe ich wohl wieder einen Perser.


    VG Jörg

    Servus Hannes,

    makroskopisch und vom Habitat her scheidet ja olivieri sowieso aus und da bleibt ja nicht mehr viel übrig ausser brunneum und rachodes. Auch der scheinbar einfache Ring ohne "Laufrinne" passt gut zu brunneum.

    C. molybdites gibt's noch in solchen Habitaten der ist aber selten bei uns und ist eher im mediterranen Gebieten zu Hause und passt makroskopisch auch nicht so recht.


    Grüße Andre