Hallo, Besucher der Thread wurde 284 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von lupus am

Pappelschüpplinge am Rhein

  • Hallo zusammen,


    eigentlich war gestern ein Familien-Waldspaziergang - mit Hintergedanken - geplant.

    Da sich kurzfristig Besuch ankündigte musste der Spaziergang mit demselben an den Rhein verlegt werden.

    Also, keine Pilze (?), aber wunderschöne Eindrücke:






    Von Weitem sah ich dann gefällte Pappelstämme, die etwas Braunes, aber auch einige helle Teile erkennen

    ließen. Von Porlingen ausgegangen, entpuppten sich die Kerle zu meiner großen Freude als Pappelschüpplinge.

    An allen Schnittstellen wuchsen sie in den unterschiedlichsten Stadien (Leider hab' ich vergessen ein

    Übersichtsbild zu machen):









    Ein wunderschöner Pilz !

    Da fällt mir doch gerade noch das alte pfälzische Sprichwort ein:


    Was jucken mich Steinpilze und Maronen,

    wenn nah am Rhein die Schüppis thronen. :gzwinkern:


    Viele Grüße

    Wolfgang     :gwinken:

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

  • Hallo Wolfgang,

    Tatsächlich fehlt der mir auch noch.

    Aber Pappeln gibts hier nur im NSG , und da fällt die keiner.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert,


    die Stämme lagen auch im NSG. Da gibt's dann wohl irgendwann Genehmigungen zum Fällen.

    Also, hab' Geduld....:gzwinkern:


    VG

    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

  • Was jucken mich Steinpilze und Maronen,

    wenn nah am Rhein die Schüppis thronen.

    Ahoj!

    Bitte auch immer das Versmaß beachten.

    I.e.:

    Was jucken Steinpilz und Maronen,

    wenn nah am Rhein die Schüppis thronen


    GLG

    Peter



  • Hallo Erbsenzähler,


    der Vers ist genau so überliefert und ändern wollte ich ihn nicht. :gnicken:

    Abgesehen davon ist das Ganze bei korrekter Betonung durchaus fließend.....:gzwinkern:


    Was jucken mich Steinpilze und Maronen,

    wenn nah am Rhein die Schüppis thronen.


    VG

    Wolfgang :gwinken:

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.