Hallo, Besucher der Thread wurde 392 aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von nobi am

Komisch gefärbte Schopftintlinge

  • Hallo Jörg


    Nicht viel gefunden , per CRO Forum gleich gelesen das vermutlich enthält Coprin , zu wenig weitere Infos .

    In diese fall Coprin ist nicht Problem , die große Problem ist genaue Bestimmung , ist das dein Fund C. sterguilinus ( passt gut aber ist das ? ) oder etwas anderes ?


    LG

  • Passt das noch zu Coprinus comatus oder ist das etwas anderes?

    Auch ich finde z.Z. diese braunen Coprini.

    Im Alter sehen sie wie typische comatus aus.

    Es gibt, bzw. soll geben den Coprinus levisticolens, den Maggi-Tintling. Ob der allerdings wirklich eigenständig ist?


    Der von Beli vorgeschlagene Coprinus sterquilinus ist das sicherlich nicht.

    Der ist nicht so kräftig und ich kenne ihn nur von alten Misthaufen.


    Liebe Grüße,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • es sei denn Du hast die schon verköstigt.

    Habe ich!

    Paniert und knusprig in Butter ausgebacken.==Pilz27

    Geschmacklich kein Unterschied zu den "normalen".


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Der von Beli vorgeschlagene Coprinus sterquilinus ist das sicherlich nicht.

    Der ist nicht so kräftig und ich kenne ihn nur von alten Misthaufen.

    Hallo Nobi,

    so sehe ich das auch, obwohl ich C. sterquilinus bisher nur einmal gefunden habe. Zumindest bei diesem Fund waren die Schuppen auf dem Hut wesentlich feiner als bei C. comatus und der Ring saß tiefer. Sind das nach Deiner Erfahrung konstante Merkmale zur Abgrenzung?

    LG Karl


  • Schönes Foto von dieser selten bezeugten Art, Karl!:thumbup:

    Ob wirklich selten?

    Der tief sitzende Ring ist schon charakteristisch, denke ich. Und natürlich der Standort.

    Mikroskopisch verrät er sich natürlich sofort ob der großen Sporen.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.