Hallo, Besucher der Thread wurde 263 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von thorben96 am

Chaetotyphula actiniceps

  • Hallo zusammen,


    heute konnte ich eine Chaetotyphula actiniceps an Solidago sp. finden. Insgesamt gibt es jetzt 2 Funde in Deutschland, wovon beide aus NRW sind.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2. In Melzer.


    3. Stielhaare in Melzer


    4.


    5. Basidien 2-Sporig


    6.


    7. Sporen in Melzer


    VG : Thorben

  • Ein wunderbarer Fund, Thorben!:thumbup:

    Ich hatte nicht gewusst, dass es so stachlige Keulchen gibt.

    Markus Wilhelm stellt die Art im Tintling 4/2020 auf zwei Seiten vor und nennt sie auf deutsch Strahlköpfiges Borstenkeulchen.

    Ob man bei solch Raritäten deutsche Namen erfinden muss?

    Jedenfalls ein lesenswerter Beitrag, den Du sicher kennen wirst. Ansonsten hätte ich ein pdf davon...


    Liebe Grüße,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo Thorben,


    schöner Fund, der fehlt mir noch. Habe auch erst durch den von Nobi genannten Artikel im Tintling davon erfahren, dass es die Art gibt. Werde mal schauen, ob es die nicht auch in Bayern gibt.


    Viele Grüße,

    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Hallo zusammen,


    nobi:

    Den Artikel von Markus Wilhelm kenne ich nicht und wäre daran interessiert.

    Ich wusste durch Klaus Siepe, dass es so welche stachelige Keulchen gibt, denn er schickte mir damals Bilder von den Fund aus NRW, ohne die ich diesen Fund nicht bestimmen konnte.

    Es gibt noch eine alte Beschreibung Siehe hier und einen spanischen Fund der im Internet zusehen ist, aber sonst gibt es ein nichts darüber.

    Dabei bin ich mir sicher, dass die Chaetotyphula viel häufiger ist, wenn man geeignete Biotope hat.

    Mein Ding ist es nicht Deutsche Namen zu erfinden, denn ohne diesen kann man sich den Wissenschaftlichen Namen besser merken.

    Mit dem Dt. Namen kann man in diesem Fall nichts anfangen.


    Matthias:

    schöner Fund, der fehlt mir noch. Habe auch erst durch den von Nobi genannten Artikel im Tintling davon erfahren, dass es die Art gibt. Werde mal schauen, ob es die nicht auch in Bayern gibt.

    Ich hoffe du hast Erfolg, dann wäre es ein 1. Fund für Bayern und der 3. Fund für Deutschland.


    VG : Thorben

  • Den Artikel von Markus Wilhelm kenne ich nicht und wäre daran interessiert.

    Hier der Beitrag. Qualität ist leider etwas durchwachsen.

    Chaetotyphula actiniceps.pdf


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo zusammen,


    heute war Björn ( boccaccio ) zu Gast in Witten und wir konnten am selben Fundort weitere Frk. entdecken.

    Einen Frk. konnte ich endlich sehenswert unter dem Mikroskop stacken.

    8.


    VG : Thorben

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.