Hallo, Besucher der Thread wurde 681 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Berti am

Sind das essbare Trüffeln?

  • Berti

    Hat den Titel des Themas von „Sind das essbare Trüffel?“ zu „Sind das essbare Trüffeln?“ geändert.
  • Hallo Berti,

    Willkommen im Forum.

    Ja , das sind auf jeden Fall Trüffel.

    Da gibt es aber etliche Arten , welche nur von Fachleuten unterschieden werden können - ich bin leider keiner.

    Ganz vorsichtig tippe ich da auf Sommertrüffel.

    Vielleicht meldet sich ja noch ein Kenner.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Berti


    Erstmal herzlich willkommen im Forum.


    IrgendwelcheTrüffel sind das bestimmt. Aber mit der Art kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.

    Ich möchte mich anhand Deiner Bilder nicht festlegen, aber das sieht für mich fast nach Sommertrüffeln aus.

    Ich würde sie aussen erstmal richtig putzen, damit man die Warzen richtig sieht.

    Wann hast Du sie gefunden? Hast Du Kalkboden im Garten? Stehen da noch andere Bäume/Sträucher in der Nähe?

    Wie riechen sie denn? Hast Du mal ne Kostprobe gemacht?

    Vielleicht kann kann das hier Dir weiterhelfen Artenportraits und Trüffelbestimmung - Trüffel / Trüffelsuche / Trüffelhund - www.trueffelsuche.de

    Es gibt aber noch weitere solche Seiten im Netz.


    Liebe Grüße

    Josef

  • Hallo Berti


    Ich würde das Angebot von Björn auf jeden Fall annehmen.
    Denn wenn es tatsächlich Sommertrüffeln sind, hättest Du einen tollen Fund gemacht.

    Die Sommertrüffel ist zwar nicht besonders aromatisch. Aber Du könntest dann im (Spät-)Herbst nochmal nachschauen, ob Du die Herbstform findest. Die nennt sich dann Burgundertrüffel (ist aber dieselbe Art) und riecht und schmeckt sehr viel aromatischer als die Sommerform.


    LG, Josef

  • Hallo Berti,


    wenn du möchtest, kannst Du mir auch einen Beleg deiner Trüffel zuschicken und ich schaue dann mal mit dem Mikroskop rein.


    Björn

    Hallo Björn, das mache ich sehr gern. "Ein Beleg zuschicken" bedeuted eine dünne Scheibe abschneiden und in Folie legen und dann per Postbrief losschicken?

  • Hallo Björn, das mache ich sehr gern. "Ein Beleg zuschicken" bedeuted eine dünne Scheibe abschneiden und in Folie legen und dann per Postbrief losschicken?

    Hallo Berti


    Nicht in Folie einwickeln weil in Folie Trüffeln Fleisch schwitzt ( kann verschimmelt oder Bakterie ) lieber in Papier


    LG beli !

  • Hallo zusammen,


    erst mal einen herzlichen Dank an Berthold, der mir eine Trüffel zugeschickt hat. Diese ist gestern bei mir eingetroffen und sofort unters Mikroskop gewandert. Es sind zahlreiche runde bis elliptische Asci zu erkennen, die 2-4 Sporen enthalten. Jung sind die elliptischen Sporen hyalin, werden im Alter aber braun. Die Sporen sind (25-34) µm x (18-23) µm groß und haben ein netzförmiges Ornament, durch die Waben mit einer Größe von ca. 13 µm x 6 µm definiert werden. Alles in allem haben wir hier also tatsächlich Tuber aestivum vorliegen.



    Björn

  • Auch an dieser Stelle vielen Dank an Björn für seine Mühe und die tollen Fotos. Die anderen Trüffel haben wir tatsächlich verspeist :-) Einer hatte leider kleine weisse Würmchen, den haben wir entsorgt. Der Rest ist auf den Nudeln gelandet.


    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.