Hallo, Besucher der Thread wurde 415 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Uwe58 am

Pilz im Badezimmer

  • Ahoj, Keule,


    wir betrachten den Fußboden, richtig?

    Auf den ersten Blick sieht mir das nach einem Becherling der Gattung Peziza aus.

    Es ist aber gar nicht so wichtig, um welchen Pilz es sich im Einzelnen handelt.

    Entscheidend ist, daß hier eine Umgebung gut für Pilzwachstum ist, und das ist nicht gut für Mensch und Bauwerk.

    Der Pilz wächst, wie es scheint, auf einem Holzelement, sichtbar oder unter Tapete verborgen,

    Im Badezimmer oder von außen herein

    und findet eine hinreichend feuchte und auch genügend warme Umgebung vor.


    Pilze sondern zudem im Reifezustand Sporen ab, deren Schädlichkeit für die Menschen

    von Art zu Art und Gattung zu Gattung unterschiedlich ist.


    Ihr müsst also untersuchen lassen, ob es irgendwo eine Feuchtebrücke,

    schadhaftes Mauerwerk und dergl. gibt.

    Für so Etwas gibt es Spezialisten.


    LG

    Peter

  • Hallo,


    das ist ein Becherling der Gattung Peziza.

    Nicht selten in Gebäuden ist der Ockerweißliche Becherling, auch Mauerbecherling genannt (Peziza cerea, syn. muralis).

    Auch der Sandsteinbecherling (Peziza domiciliana) könnte infrage kommen.

    Irgendwo hinter den Fliesen sollte verbautes Holz sein, auf dem der Pilz u.a. wächst.

    Auf jedem Fall ist sein Wachstum ein Indiz für einen Feuchteschaden im Gebäude!


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Hi danke erstmal.

    Holz dürfte das nicht sein da drunter geht die Abwasserleitung glaube ich lang. Ich werde morgen mal die Wand auf klopfen. Außen ist es nicht erdetage sondern höher. Das ist nur ein ganz kleiner Raum in dem es warm ist wegen einer Heizung. Also wirklich nur Toilette und Waschbecken. Ich wüsste Gerne um welchen Pilz es sich handelt um zu wissen wie gesundheitsschädlich ist. Da meine Frau Schwanger ist…

  • Hi,


    direkte Gesundheitsgefahr geht von dem Pilz an sich nicht aus. Wichtig ist, wie meine Vorschreiber schon sagten, dass die Ursache gefunden und behoben wird. Die feuchte Stelle in der Wand muss trocken gelegt werden; hoffentlich ist kein großer Schaden entstanden. Direkt dahinter läuft ein Wasserrohr? Das klingt nicht gut; hoffentlich hat das kein Haarriss oder so was...


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Holz dürfte das nicht sein da drunter geht die Abwasserleitung glaube ich lang. Ich werde morgen mal die Wand auf klopfen. Außen ist es nicht erdetage sondern höher.

    Hallo

    Doch, da ist organisches Material. Steine und Zement mag der Pilz bestimmt nicht. Du schreibst von einer Heizung, daß es warm ist. Wenn Feuchtigkeit und Wärmen vorhanden sind, gedeihen Pilze meist viel besser. Bei Wärme ohne Feuchtigkeit wäre dort kein Pilz. Das Myzel kann auch in Mauerwerksrisse kriechen, bis sich irgendwo eine günstige Stelle für die Fruchtkörper findet. Das heisst, das Holz oder organische Material kann auch etwas weiter entfernt sein. Wichtig ist jetzt den Feuchtigkeitsschaden beheben, bevor Schimmelpilze wachsen. Dann wird es gefährlich.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.