Hallo, Besucher der Thread wurde 737 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Matsutake am

möglicher gelbbrauner Saftling?

  • Hallo,


    noch ein für mich rätselhafter Pilz:


    Gefunden neben zahlreichen Seidigen Rötlingen (cf) auf einem Halbtrockenrasen (verm. sandiger Untergrund) südöstlich von Berlin.

    Hutdurchmesser 1-4 cm

    Die Huthaut fühlte sich glatt und wachsig an.

    Und die jungen Exemplare hatten eine charakteristische Kegelform - ähnlich wie beim Kegeligen Saftling, die älteren Exemplare hatten dafür zumindest meist einen Buckel.

    Lamellen entfernt stehend.

    Das Sporenpulver (siehe letztes Bild) ist weiß.


    Für mich wäre das also ein typischer Saftling.

    Nur auf eine passende Art bin ich bisher nicht gestoßen.


    Hat jemand eine Idee, welcher Saftling es sein könnte, oder ob ich mit der Saftlings-Hypothese daneben liege?


    Erstes Bild im Sonnenlicht:


    Die anderen Bilder im Schatten aufgenommen:






    Viele Grüße,

    Lars

  • Hallo!


    Vergehende Nelkenschwindlinge.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145 -15 (APR 2021) = 130



    Link: Nanzplan APÄ-2021

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



  • Danke Euch beiden!

    Die Nelken-Schwindlinge hatte ich tatsächlich als Option verdrängt. Die passen ja auch gut ins Habitat. Da war wohl der Wunsch zu sehr Vater des Gedanken - bei der Saftlings-Idee.

    Nur alt und vergehend sind sie nicht alle: Außer auf den ersten beiden Bildern sind auch ein paar ganz junge Fruchtkörper drauf. Deren Kegelform hatte mich auf die Saftlingsidee gebracht.

    Müssten meine Trocken-Pilze als Schwindlinge dann in Wasser auch wieder aufquellen? Ich habe das noch nie ausprobiert. Geht das auch bei Nelken-Schwindlingen?


    LG

    Lars

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.