Hallo, Besucher der Thread wurde 680 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Welcher Pilz ist das?

  • Hallo,

    die Fotos sind leider unscharf - kannst du die Oberfläche beschreiben? An welchem Baum ist der Pilz gewachsen?

    LG

    romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134

  • Der Pilz wächst an einer Robinie. Deshalb habe ich zuerst an Eschenbaumschwamm gedacht, jedoch der Eschenbaumschwamm ist häufig eher am Stammfuß anzutreffen und dieser Pilz geht hoch bis in die Krone. Könnte es irgend ein Feuerschwamm sein?

    Die Oberfläche des Pilzes ist nicht wirklich glatt, wie man auf den Bildern sieht.

  • Hallo, Mario!


    Das ist höchstwahrscheinlich Perenniporia fraxinea (Eschen - Baumschwamm). Die Art besiedelt sehr gerne Robinien, ungeachtet des Namens, den man ihr gab.



    LG, Pablo.

  • Hallo Pablo,


    alle Bilder die ich gefunden habe passen zum Eschebaumschwamm nicht. Auch wächst der Eschenbaumschwamm eher am Stammfuß! Dieser Pilz zieht sich bis zur Krone hoch. Ich vermute deshalb eher nicht das er es ist. Wie sicher bist du dir, dass es der Eschenbaumschwamm ist?

    Hier noch ein paar Bilder:






  • Hallo,

    wenn die Oberfläche deutlich filzig ist, könnte ich mir vorstellen, dass es sich um Spongipellis spumeus handelt. Den hab ich schon einige Male im Wiener Prater an Rosskastanie und Pappel gefunden, einmal ist er sehr ähnlich gewachsen wie bei dir, so aus eine Spalte heraus. Aber das ist nur eine vage Vermutung und ich weiß auch gar nicht, ob der an Robinie wachsen kann. Ich hänge mal ein Foto meines Fundes an.

    LG

    romana





    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134

  • Ahoi!


    Das Wachstum in so großer Höhe am Stamm wäre durchaus unpopulär für Perenniporia fraxinea. Aber unmöglich wohl nicht. Auch wenn ich selbst fruchtkörper bisher maximal so bis auf Hüfthöhe am Stamm fand.
    Spongipellis spumeus ist aber auch eine interessante Option.

    Darf der denn so dunkel werden? Bei ausgereiften fruchtkörpern dürfte die Unterscheidung leicht sein, aber im Jungstadium kann auch die Perenniporia sehr hell sein.

    Da wäre dann auch die Konsistenz wichtig, was aber ohne die entsprechende Funderfahrung auch schwer zu beurteilen ist.



    LG, Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.