Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 54 Antworten

letzter Beitrag von Maria am

Altmühltal-Impressionen im August 2019 - Pilze, Pflanzen, Insekten, ....

  • Danke Nobi :)


    Am letzten Samstag und am Sonntag konnte ich auch unterwegs sein, da kommt also noch etwas.


    Was es nicht alles gibt - Krustenpustelpilz ...

    Liebe Grüße


    Maria


    Maria

  • Letzten Samstag konnte ich nur einen kleinen Spaziergang machen und es war wie immer wunderschön. Nachfolgend ein paar Fotos vom Samstag wobei ich die Speisepilze einmal nicht zeige und es beginnt lila ....


    Überall blühen im Wald plötzlich wieder die Veilchen - keine Ahnung welche dies sind.



    Die "Milka-Lila-Kuh-Pilze" sind wieder da ;)Inocybe geophylla var. violacea - danke noch einmal Stefan.


    Dieses Lila, einfach herrlich.



    Lacktrichterlinge mit ihren herrlichen Farben


    In allen Farbschattierungen - so schön.
    Helmlinge, vielleicht Große Bluthelmlinge (Mycena haematopus)


    Nach langer Zeit sah ich einmal meinen Freund wieder, wenn auch dieses Mal ziemlich weit entfernt.


    Wahrscheinlich der Blumenartige Warzenpilz (Thelephota anthocephala) und sollte er doch noch das Stinken anfangen dann Thelephora palmata. (Das Foto ist vergrößert)



    Ich habe alles vergessen was ich im letzten Jahr über Erdsterne gelernt habe - da muss ich echt noch einmal intensiv ran.
    Jedenfalls sind die alle, ausnahmslos, bereits wieder vertrocknet oder am vertrocknen.


    Neue Dornige Stachelbart-Funde, aber die werden gar nicht mehr richtig groß, denen ist es anscheinend auch zu warm.



    Dafür sprießen die kleinen Igelchen in Massen



    Genau so wie die Buchen-Schleimrüblinge nun überall hervorkommen.


    Am meisten faszinierten mich aber diesen kleinen Schönheiten.








    Mehr Fotos gibt es dann für den Sonntag, dann aber mehr von Trockenrasenhängen.


    Liebe Grüße


    Maria

  • Vorgartenzwerge, Fotosession im Maisfeld, ein gemeiner Knoten der mich im Wind stehe ließ und wieder Gefleckthütige - dieser kurze Spaziergang am Abend war wirklich abwechslungsreich und spannend.


    Plötzlich steht dieser Vorgartenstreifen mitten in er Stadt voll mit Saftlingen.
    Ich beschäftige mich ja noch nicht lange mit Saftlingen, vermute aber, dass dies Kegelige / Schwärzende Saftlinge (Hygrocybe conica) sind.


    In allen Stadien




    Noch viel mehr wie bei den Pilzen interessieren mich einfach alle Pflanzen und da sind die häufigsten Pflanzen oft die interessantesten. Hier eine Aufnahme der winzig kleinen Blüte des Ackerunkrautes Gemeiner Windenknöterich (Fallopia convolvulus) - ich finde die total hübsch. Es lohnt sich übrigens auch etwas über seine frühere Bedeutung als Nahrungsmittel, die bis in die Steinzeit zurückverfolgt werden kann, aber auch über seine medizinischen Seiten zu lesen.



    Und dann - Wow - Ein ganzes Maisfeld befallen mit dem Maisbeulenbrand (Ustilago maydis). Vielleicht hat dies ja noch nicht jeder gesehen, ich zumindest sah den Maisbeulenbrand im letzten Jahr zum ersten Mal. Deswegen kommen nun ein paar Fotos davon.







    Der Quirlblütige Salbei (Salvia verticillata) gefällt mir einfach unheimlich gut.


    Und dann fand ich im Hainbuchengestrüpp neben einem Trockenrasen plötzlich wieder Gefleckthütige Röhrlinge (Hemileccinum depilatum). Ich glaube, so selten sind die hier, zumindest punktuell, vielleicht gar nicht. Jedenfalls habe ich mich gefreut.


    Ah, apropos - zum ersten Mal fand ich die Gefleckthütige Röhrlinge an einem ganz anderem Ort zwei, drei Wochen vorher und hatte keine Ahnung welche Pilze genau dies sind. Nachdem ihr mir hier mit der Bestimmung geholfen habt und ich natürlich noch etwas darüber gelesen habe, konnte ich ihn nun ohne Probleme bestimmen - Eure Hilfe kommt also an :)


    Leider wurde es dann sehr schnell dunkel was man bei den letzten beiden Fotos auch merkt - ein kurzer Spaziergang ist irgendwie immer zu kurz ;)


    Liebe Grüße


    Maria

  • Hallo Maria,


    also ich bin platt, platter, am plattesten...von der Vielfalt der Arten: die Pflanzen, die Pilze, die Tiere...unfaßbar! Im Altmühltal gibt es Gemsen?!?

    Übrigens machst du Superfotos; die werden immer schöner!

    Lediglich auf den Maisbeulenbrand hätte ich verzichten können: Sag's nicht den Phytoparasitenfans, aber ich finde die eklig...noch schlimmer die Vorstellung, daß das in Südamerika eine Spezialität ist! <X

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    96 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Grüni,


    ja, hier gibt es sogar mehrere Populationen und eben den oben gezeigten Einzelgänger. Eine Population und der Einzelgänger sind beinahe direkt vor meiner Haustüre und lassen mich bis an die 10 Meter an sich ran. Es ist echt toll und ich habe viele Fotos und Videos da ich sie eben ziemlich oft treffe.


    Danke für das Kompliment.


    Liebe Grüße


    Maria

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.