Hallo, Besucher der Thread wurde 361 aufgerufen und enthält 2 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Oligoporus balsameus = Duftender Mehlstaubporling

  • Oligoporus balsameus (Peck) Gilbertson & Ryvarden 1985


    Duftender Mehlstaubporling


    Rote Liste Kategorie 4 - Deutschland



    Synonyme :


    Polyporus balsameus

    Tyromyces balsameus

    Microporus balsameus

    Coriolus balsameus

    Spongiporus balsameus

    Polystictus balsameus

    Postia balsamea


    Abteilung : Basidiomycota

    Klasse : Agaricomycetes

    Ordnung : Polyporales

    Familie : Fomitopsidaceae

    Gattung : Oligoporus - Saftporlin



    Makroskopische Eingeschaften



    Fruchtkörper : Konsolenförmig oder Dachziegelig (auch einzeln) Wachsenden Hütte , bis 30 cm Durchmesser


    Hut: Einzelnen Hüte 2 - 6 (8) cm mit sehr Variablen Farben : jung Weißlich später Hellgelb bis Grau meist mit Rötlichem Farbton (sieche Bild nr. 6 ) Hutoberfläche Filzig , Behaart - Gezont , Rand wellenförmig aufgerollt


    Poren : jung Weißlich später Gelblich bis Beige , in alter Braunfleckig , sehr klein ca. 4 bis 6 per mm in alter Labyrintisch


    Fleisch : Weißlich bis Beige , Festfleischig , Zach , Saftig - Feuch


    Geruch : Angenehm süßlich - parfümiert


    Geschmack : Neutral bis leicht säuerlich - bitterlich



    Mikroskopische Eineschaften



    Sporenpulverfarbe : Weiß


    Sporengroße : 3,5 - 4,5 x 2 - 2.7 Mikromillimeter


    Basidien : 4 Sporig breit + keulig mit Basalschnalle


    Zystidien : Spindelig lageniform etwas dickwandig , selten


    Hyphen : Dünn bis dickwandig mit einzelnen langzelligen Hyphen , Septen mit Schnallen



    Vorkommen : Sommer - Herbst an totem Nadelholz , Folgezersetzer , Braunfäuleauslöser


    Speisewert : Ungeniessbar


    Besonderheit : Selten , Fruktifiziert nur in manchen Jahren



    Bilder


    -


    -


    -



    -


    -



    Poren


    -



    -


    -



    Pilz Determiniert dank Herr Pablo Schäfer und Herr Frank Dämmrich



    Mikrobilder


    Pilz Mikroskopiert und Mikrobilder Autor Herr Pablo Schäfer aus Mannheim


    -


    -



    LG beli !

  • Hallo Beli, ein tolles Artenportrait! Kommt das ins Lexikon?

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo, Beli!


    Gute Arbeit. :thumbup:

    Kurzer Hinweis zu Bestimmungsschwierigkeiten: Es gibt einige weitere Oligoporus - Arten mit ähnlichen Zystiden, so zum Beispiel die Arten aus der Gruppe um Oligoporus romellii, dort sind die Zystiden aber häufiger und die Sporen allgemein etwas breiter, mehr elliptisch in der Form.
    Wenn man die Zystiden bei Oligoporus balsameus nicht direkt findet (weil die halt manchmal selten sind), kommt man leicht zu den zystidenlosen Arten, und dann wird's entsprechend komlpliziert.

    Wenn es irgendwann ein Update gibt, daß man im Lexikon in den Kommentaren zu einzelnen einträgen Bilder hochladen kann, sollten alle Portraits dorthin wandern.

    Dazu muss aber erst das erwähnte Bilder - Problem gelöst sein, sonst wird's unheimlich chaotisch, sobald zu einem eintrag weitere Kollektionen vorgestellt werden sollen, deren Bilder man dann nicht direkt im weitren Beitrag hochladen kann.



    LG, Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.