Hallo, Besucher der Thread wurde 209 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Malone am

Brauche einen Schubbs

  • Mojnsen,


    im Dezember fand ich bei Offenbach an 2 verschiedenen Fundorten

    diese hübschen Dungbewohner:







    Mir ist, obwohl ich Vermutungen habe, schleierhaft, von wem die Hinterlassenschaft ist.





    Leider unscharf, aber man kann die Form erkennen. Läne ca.4-5 cm.

    Auf beiden Fundstellen waren die Hinterlassenschaften auf dicken, toten Erlenstämmen (Ca. 1,5 Meter Durchmesser).


    Für Hilfe sage ich schon jetzt Dankeschön!


    LG

    Malone

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

  • Servus!


    Jau, sehr gut die einzustellen.

    Fand ich ja auch ganz schön schick und interessant.
    Hyäne hatten wir wohl ausgeschlossen als Substrat, ebenso wie Grizzly.
    Was hattest du vorgeschlagen: Marder oder Iltis? Diese richtung kam mir ganz plausibel vor.

    Oder ein Raubvogel zwischen Eule und Bussard vielleicht?



    LG; Pablo.

  • Dachs vielleicht noch oder Fuchs...

    Aber warten wir mal die Xperten ab.


    LG

    Peter

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

  • hallo, ich lehn mich mal soweit hinaus, dass ich bei diesen Koremien als erste Idee neben das Mikroskop zum Vergleichen die Beschreibung von Penicillium vulpinum legen würde. Ob vulpinum jetzt von vulpis, der Fuchs, kommt, würd ich dann interessehalber auch noch nachblättern.

    Schönen Mikroskopierabend, Eberhard

    Chiprechnerei:
    202 (Leben vor d. APR 2018) - 20 (für selbiges) + 16 (für den 2. dann); +7 (Segmentwette) +9(Treppchenwette) +11 +2 für '0'm\ - und pvalschpvahl, +10(+1Pilzwette) -2 (Top6wette#2), -2 und +10(Top6wette#3)... Sind 243

    Einmal editiert, zuletzt von eberhardS ()

  • die Beschreibung von Penicillin vulpinum

    Vielen Dank, Eberhard,

    ich weiß bloß nicht, wo ich die herbekommen soll....

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.