Hallo, Besucher der Thread wurde 495 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Gemeinsam editieren: Thema im Forum vs. Eintrag im Lexikon vs. Blog

  • Hallo zusammen,


    ich habe folgende Fragen:

    1. Wenn ich einen Beitrag erstellen möchte, den die anderen Benutzer auch editieren können müssen, welches Format soll ich nehmen - Blog, Lexikon oder einfaches Thema im Forum?
    2. Gibt es eine Möglichkeit, ein Thema für andere Benutzbar editierbar zu machen?


    Hintergrund ist folgender: Ich habe diese Linkliste im Lexikon erstellt, weil Lexikon-Beiträge scheinbar von allen Benutzern bearbeitet werden können. Was ich leider nicht gewusst habe, ist die Tatsache, dass jede Änderung im Lexikon eine manuelle Überprüfung durch Moderator benötigt.


    Inzwischen überlege ich mir, ob ein einfaches Thema trotzt fehlender Möglichkeit der gemeinsamen Bearbeitung nicht die bessere Alternative wäre...

    Im Lexikon kann zwar jeder editieren, aber man editiert nur die zuletzt freigeschaltete Version, und diese Änderungen sollen dann noch moderiert werden. D.h. wenn zwei Benutzer denselben Lexikon-Eintrag unabhängig voneinander editieren, müssen die Änderungen von Moderatoren zusammengeführt werden. Ich vermute sogar, dass dieses "Zusammen-Mergen" von Software nicht ganz unterstützt wird (wenn überhaupt). Ich habe nämlich heute Änderungen gemacht (u.a. Angefrorene Austern verlinkt), die jetzt, nach der "Freigabe" von Nobis Schnecklingen, durch Rada verloren gingen. Das sieht leider stark danach aus, dass Nobis und meine Änderungen nicht maschinell zusammengeführt wurden, wie man es von Source Code Control Systemen wie github oder Subversion kennt. Vielleicht kann Rada hier etwas Licht ins Dunkel bringen und meine Annahmen bestätigen oder widerlegen.


    Themen können doch auch von Moderatoren, bzw. Administratoren bearbeitet werden, oder? Wenn sie die Änderungen im Lexikon sowieso moderieren oder gar "per Hand" einpflegen müssten (was furchtbar wäre wenn es so wirklich ist), dann können sie gleich ein Thema editieren, falls der Autor nicht mehr aktiv ist. Die Ergänzungen könnte man in Kommentaren einfach als Wünsche schreiben.

    Aber ich will die Mods und Admins nicht noch mehr belasten. Ich bin hier aktiv und kann das Hinzufügen der Links ins Thema gerne übernehmen. Ich wollte nur sagen, dass es bei Themen im Fall des Falles auch "Plan B" für die Bearbeitung durch andere Benutzer gibt.

  • Danke, Frank!

  • Hallo, Alex!


    Wow, starke Zusammenstellung!

    Was das Bearbeiten betrifft, kann den Starteintrag wohl nur der Autor selbst oder ein Moderator bearbeiten. Was bei etwas komplexeren Einträgen auch Sinn macht, sonst wird's chaotisch. ein bisschen Arbeit darf dabei auch schon sein.

    Aber daß Einträge nicht mehr extra freigeschaltet werden müssen, ist schon mal eine gute Sache.


    LG, Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.