Hallo, Besucher der Thread wurde 845 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Benedikt_B am

'Onkel'-Pilzfunde - Bayern

  • Hallo zusammen,



    nach langer Pilzabstinenz, in der ich unter anderem erfolgreich versucht habe nicht bei über -20 ° ( :eek: ) hier im Allgäu zu erfrieren, habe ich kürzlich meinem Onkel von meiner Leidenschaftt für Pilze erzählt. Daraufhin meinte dieser, dass er über die Jahre als passionierter Fotograf ein paar Pilzbilder zusammengetragen hätte und mir gerne schicken würde. Da die Bilder einerseits sehr schön sind, ich andereseits natürlich auch hoffe, dass der ein oder andere von euch trotz fehlender Angaben einen Bestimmungsversuch wagen möchte, teile ich die Bilder hiermit gerne mit euch :-)






    [1.] [font="monospace"]03.11.2007 im Bayerischen Wald in
    der Nähe von Zwiesel[/font]


    [1.1.] ebd.



    [2.] ???????????


    [3.] [font="Arial,"]Köschinger Forst 03.10.2014[/font]


    [4.] [font="Arial,"]16.10.2016 Altmühltal[/font]


    [5.] [font="monospace"]13.08.2008 in Südtirol Stallersattel[/font]


    [6.] [font="monospace"]Keller
    unter der Altstadt von Zwiesel[/font]

  • Hallo,
    die Nummer 3 sollte das sein, was sich Dunkelvioletter Schleierlingen nennt. Es wird diskutiert, ob es je nach Vorkommen in Laub--bzw. Nadelwald zwei Arten davon gibt. So wäre das hier dann Cortinarius Violaceus var. hercynicus... Spannend wird diese Unterscheidung aber, wenn da beispielsweise noch eine Buche in der Nähe wäre.
    Liebe Grüße,Eberhard

    Chiprechnerei:

    284 (Zeitrechnung < APR 2020), minus 30 (APR-Teil-(und Aus-)nehm-Gebühren) =254

    - 3 ("Top-10-wette" mit Hans) = 251.

    Nun +5 (Platz 10 geteilt) +5 (schnellstes 3-Joker-Ziehen) +5 (schnellstes Alle-Joker-Loswerden) +5 (Phählhellseherei, dank Habicht!) = 271

    ...sic transit gloria unki...

    Einmal editiert, zuletzt von eberhardS ()

  • Servus Benedikt,


    ich kann auch nur die Bestimmungen (zumeist) bestätigen:


    1. Stropharia aeruginosa


    2. ohne Blick auf die Lamellen einer der vielen braunen Pilze an Holz, unbestimmbar. Ob es überhaupt eine Galerina ist, ist so fraglich, kann aber gut sein.


    3. Cortinarius hercynicus (falls noch ne Buche in der Nähe war, muss man halt mikroskopieren... aber das Habitat spricht auch wenn eine Buche greifbar wäre für C. hercynicus)


    4. Geastrum triplex


    5. Hygrocybe conica agg. (genauer geht es am Foto nicht - ist eine komplizierte Gruppe)


    6. ist spannend - ich meine, ein Teilvelum (Ring) zu erkennen. Man bräuchte mehr Details - Lamellenanwuchsweise usw. So leider für mich nicht bestimmbar.


    LG
    Christoph

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank zunächst für die vielen Bestimmungsversuche! Mein Onkel ist sehr beeindruckt und meint, er würde mir ab jetzt zukünftig öfters Pilzbilder schicken :-)


    Zu Nummer drei meinte er, dass zu 99% Sicherheit eine Buche in unmittelbarer Nähe zu finden war.


    Schöne Grüße
    Benedikt

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.