Hallo, Besucher der Thread wurde 242 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Hamatocanthoscypha straminella

  • Hallo zusammen


    Vor einer Woche (31.10.17) konnte ich auf einen Erlen/Pappelast winzige kleine gelbe Becherlinge finden.
    Diese wurden mir im Ascofrance Forum von Gernot und Zotto als Hamatocanthoscypha straminella bestimmt (Siehe hier).
    Interessant sind die eingerollten Krückstock-artigen Haare, aber auch eine grüne Verfärbung in KOH-3%.
    Hier sind die Bilder :
    1.


    2.hier habe ich mal probiert zu Stacken


    3.


    4.


    5. Paraphysen mit gelber Flüssigkeit gefüllt


    6. Haare


    7. Haar in Lugol


    8. Vor KOH Reaktion


    9. Nach KOH Reaktion


    10. Ebenfalls eine KOH Reaktion


    11. Reaktion in Lugol


    12. Sporen (in Wasser)


    13. Sporen können auch septiert sein


    VG : Thorben

  • Hallo Thorben,


    schöner Fund! Von der Gattung kenne ich von eigenen Funden bisher nur H. uncipila.
    Und der Stack ist sehr gut gelungen, das lohnt sich bei Arten in der Größe immer. :alright:


    Pablo, so schwer finde ich die Becherchen eigentlich nicht zu präparieren, nur die Haken können zugegemenermaßen ziemlich nerven. Aber Rindenpilze oder gar Porlingsartige finde ich viel schwerer zu präparieren, da kann ich immer gleich mal ne Ladung Ersatz-Deckgläschen bereithalten. ;)


    Viele Grüße,
    Matthias

    Je intensiver man sich mit Pilzen beschäftigt, desto komplizierter wird es, sie zu bestimmen.

  • Hallo, Matthias!


    Och, so schlimm ist das doch gar nicht, wenn man sich mal dran gewöhnt hat. Aber das gilt vermutlich für alle Gattungen: Womit man am meisten Übung hat, das fällt stets am Leichtesten. :)



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.