Hallo, Besucher der Thread wurde 1,4k aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von Wutzi am

Kein Safranroter Flämmling sondern Ziegelroter Schwefelkopf

  • Hallo zusammen,


    gestern haben diese Pilze meinen Weg gekreuzt. Vom Habitus her wie XXL-Ziegelrote Schwefelköpfe. Aber gelbfleischig, kein Geruch wahrnehmbar, Geschmack leicht bitter. Es schien, als würden sie auf morschem Holz wachsen. Viel war davon aber nicht mehr übrig. Sporenabwurf ist in Arbeit. Leider sind es nur Handyfotos. Was meint ihr, könnte der Safranrote Flämming passen?






    Danke schon mal.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

    Einmal editiert, zuletzt von Wutzi ()


  • Hallo zusammen,


    gestern haben diese Pilze meinen Weg gekreuzt. Vom Habitus her wie XXL-Ziegelrote Schwefelköpfe. Aber gelbfleischig, kein Geruch wahrnehmbar, Geschmack leicht bitter. Es schien, als würden sie auf morschem Holz wachsen. Viel war davon aber nicht mehr übrig. Sporenabwurf ist in Arbeit. Leider sind es nur Handyfotos. Was meint ihr, könnte der Safranrote Flämming passen?


    Hallo
    Das sind auch Ziegelrote Schwefelköpfe. Keine XXL, sondern ganz normale, richtig typische!

  • Hallo
    Das sind auch Ziegelrote Schwefelköpfe. Keine XXL, sondern ganz normale, richtig typische!


    Hallo Uwe, Danke für Deine Einschätzung. Irgendwie waren die so üppig und hatten eine so schöne hellgelbe Farbe (Lamellen und Fleisch), dass ich nicht an den Ziegelroten geglaubt habe.




    Hallo Claudia


    Deine Bilder lassen mich an einen sterilen Ziegelroten Schwefelkopf denken.


    Schöne Grüsse
    Sepp


    Hallo Sepp, Danke. Was heißt "steriler" Ziegelroter Schwefelkopf?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.


  • Hallo Claudia


    Der Frk. Bildet keine Sporen aus ... deshalb keine Verfärbung der Lamellen. Kommt bei den Schwefelköpfen ab und zu vor.


    Ah, deshalb die schöne hellgelbe Farbe. Wieder was gelernt, klasse! Danke Sepp!

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Uwe,
    Claudia meinte wahrscheinlich mit ihrem Vorschlag Pholiota astragalina (oder nicht, Claudia? )


    http://www.hlasek.com/pholiota_astragalina.html
    https://www.123pilze.de/DreamH…afranroterSchueppling.htm


    Da ist die Huthaut aber etwas anders (sieht etwas gestreift aus), er hat nicht so einen "Behang" und das Fleisch schwärzt etwas, wächst auf Nadelholz (war mal "APR-Pilz" :) )


  • Genau den meinte ich abeja. Danke, dass du ihn herausgesucht hast. Ich fand, dass der am ehesten passt - aber da wusste ich noch nichts von sterilen Schwefelköpfen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.




  • hallo Claudia,


    Pholiota astragalina kannst du schon gut makroskopisch trennen. Typisch ist das bei Verletzung schwärzende Stielfleisch. Das ist eine Art, die nur auf Nadelholz vorkommt, während der Ziegelrote hauptsächlich auf Laubholz zu finden ist. Auch die Sporenpulverfarbe ist beim Schwefelkopf deutlich dunkler.


    Grüße,
    Peter

  • hallo Claudia,


    Pholiota astragalina kannst du schon gut makroskopisch trennen. Typisch ist das bei Verletzung schwärzende Stielfleisch. Das ist eine Art, die nur auf Nadelholz vorkommt, während der Ziegelrote hauptsächlich auf Laubholz zu finden ist. Auch die Sporenpulverfarbe ist beim Schwefelkopf deutlich dunkler.


    Grüße,
    Peter


    Hallo Peter,
    schön von dir zu lesen. Zur Holzart ist nichts mehr zu sagen. Hab mir die Pilze gerade noch einmal angesehen. Von Mittwoch bis heute außer Schneckenfraß, der sich der nicht schwarz sondern rötlich färbte, keine Veränderungen. Mit Sporen wird wohl auch nix, bei keinem der Pilze. Offenbar sind alle steril. Was es so alles gibt bei den Pilzen. Das entscheidende Merkmal wäre also das schwärzende Stielfleisch. Wieder was gelernt. Danke :alright:

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.